Heimatspiele Marklohe eröffnen die Saison auf ihrer idyllischen Freilichtbühne

„Heiratsswindler“ entpuppt sich als Gast von Opa Struwe

Das Ensemble der Heimatspiele Marklohe ist jetzt mit „Heirats-swindel“ wieder auf der Freilichtbühne zu erleben. - Foto: msa

Marklohe   - Das Ensemble der Heimatspiele Marklohe eröffnete am Wochenende die neue Spielsaison auf der Freilichtbühne. Dort läuft die turbulente Komödie „Heiratsswindel“ von Edgar Bessen und Günter Handke.

Im Mittelpunkt des Stücks, das auf einem typischen Bauernhof spielt, steht die Witwe Karla Struwe (Marlies Dieckhoff), die mit großer Begeisterung Brieftauben züchtet und mit ihrer Tochter Fiete (Cornelia Deicke) und ihrem Schwiegervater Opa Struwe (Heiner Dieckhoff) den landwirtschaftlichen Betrieb bewirtschaftet.

Der auf dem Hof angestellte Knecht Hannes (Dietmar Kewersun), der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, nutzt jede Gelegenheit aus, um seinen Lohn aufzubessern. Als dann bekannt wird, dass sich Otto (Walter Struckmann) ein alter Freund von Opa Struwe im Dorf aufhält, der als Heiratsschwindler bekannt ist, plötzlich wieder auf dem Hof auftaucht und für ein Verwirrspiel sorgt, herrscht in der Familie helle Aufregung. Denn Opa Struwe versucht mit aller Macht, dass der angebliche Heiratsschwindler auf dem Hof verweilen soll und bittet den Knecht Hannes darum, dafür zu sorgen, dass das Auto des Gastes, das angeblich defekt ist, nicht zu reparieren.

Doch der Knecht sieht hierin eine Chance für sich und verlangt zusätzliches Geld, wenn er dafür sorgt, dass das Auto nicht fahrtüchtig ist und somit der „Verdächtige“ den Ort des Geschehens nicht verlassen kann.

Klara Struwe möchte dagegen, dass der Mann möglichst schnell wieder verschwindet und beauftragt ebenfalls den Knecht, dafür zu sorgen, das Auto wieder zum Laufen zu bringen. Der Knecht sieht darin eine weitere Möglichkeit und verlangt von der Bäuerin ebenfalls Geld, was er schließlich auch erhält.

Knecht Hannes, der angeblich eine größere Geldsumme benötigt, um sich mit einer Autowerkstatt selbstständig zu machen, und die Bäuerin von seinem Vorhaben informiert, bekommt jedoch nicht die gewünschte Zustimmung. Zum guten Schluss stellt sich in diesem Theaterstück im Freien jedoch heraus, dass es sich bei dem Freund und Gast von Opa Struwe nicht etwa um einen Heiratsschwindler handelte, da dieser bereits von der Polizei verhaftet wurde, sondern um einen alten Bekannten von Opa Struwe.

Weitere Mitspielerinnen und -spieler im Stück „Heiratsswindler“ sind Wilfried Bösch, Claudia Thielker und Alexander Hahn. Als Souffleusen fungieren Claudia Bohnhorst und Angela Kewersun. Für die perfekte Maske sorgen Denise Koch und Emmalies Winiarski vom Salon Kronshage. 

msa

Mehr zum Thema:

7. Twistringer Ranzenparty

7. Twistringer Ranzenparty

Mondscheinnacht im Vissel Bad

Mondscheinnacht im Vissel Bad

Linienbus fängt Feuer - Mega-Rauchwolke an Haltestelle

Linienbus fängt Feuer - Mega-Rauchwolke an Haltestelle

Soraya Kohlmann ist neue „Miss Germany“

Soraya Kohlmann ist neue „Miss Germany“

Meistgelesene Artikel

Gasalarm in Nienburgs Innenstadt

Gasalarm in Nienburgs Innenstadt

THW-Neubau günstiger als geplant

THW-Neubau günstiger als geplant

Polizei sucht nach geflohenem Straftäter 

Polizei sucht nach geflohenem Straftäter 

Kommentare