Schulgebäude in Langendamm beschmiert

Graffiti sorgen für Sorgen

+
Die Grund- und Realschule des Ortsteils: Hier ließen sich Unbekannte mit Farben am Gebäude aus.

Langendamm - Von Nikias Schmidetzki. Für Unsicherheit sorgten Graffiti am Schulgebäude in Langendamm. Mehr als 20 Schriftzüge und Symbole hatten Unbekannte über Nacht angebracht.

Die Aufregung war groß. Einige Eltern mochten ihre Kinder gar nicht in die Schule schicken, anderen war wenigstens unwohl – und gefühlt war auch die Präsenz von Polizeistreifen und Ordnungsamt rund um die Langendammer Schule höher. Der Unruhe zu Grunde lagen Schmierereien, die Unbekannte am Gebäude hinterlassen hatten.

Am Dienstagmorgen hatte der Hausmeister Schriftzüge und Symbole entdeckt. Mehr als 20 waren es laut Polizei, die in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen hinterlassen worden sind. Selbst in der Ortsratssitzung am Dienstagabend war der Punkt eine Erwähnung wert. Selbst der Satz "Ich töte euch!", war zu lesen. Die Polizei sah allerdings keine ernsthafte Gefährdung. Die Ermittlungen laufen, in der Schule waren unter anderem Psychologen im Einsatz.

Mit roter und schwarzer Farbe waren die Täter zu Werke gegangen. Die gesprühten Ferkeleien selbst wichen schon kurze Zeit später Lappen und Reinigungsmittel. Einen Verdacht gebe es wohl, meinte Gabriela Mielke auf Nachfrage. Dennoch hoffen die Ermittler auf Hinweise unter Tel. 05021/97780.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Löschen mit den Waldbrandexperten

Löschen mit den Waldbrandexperten

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Nienburger Einsatzkräfte in Alfeld atmen auf

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Kommentare