Fahrer kam ins Krankenhaus

Totalschaden an Harley Davidson

+
Nur noch Schrottwert hat die einst edle Harley Davidson nach dem Unfall.

Nienburg. Glück im Unglück hatte ein Harley-Fahrer am Samstagabend. Sein Motorrad ist zwar Schrott, er selbst kam bei einem Unfall in der Nienburger Krähe aber mit Verletzungen davon.

Der 53-Jährige aus Bad Oeynhausen war gegen 19.20 Uhr auf der K 3 von Nienburg in Richtung Stöckse unterwegs gewesen, als ihn in Höhe der Einmündung zum Führser Mühlweg eine nach links abbiegende 22-jährigen Autofahrerin übersah und ihm die Vorfahrt nahm.

Aufgrund einer Vollbremsung konnte der Motorradfahrer zwar einen Zusammenstoß mit dem VW Polo der jungen Frau verhindern, geriet aber nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen und stürzte im Seitenraum. Er kam mit dem Rettungswagen in das Nienburger Krankenhaus. Die Unfallverursacherin stand unter Schock. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden, während der Polo keine Beschädigungen aufwies.

mue

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ford GT: Tage des Donners

Ford GT: Tage des Donners

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Bilder vom Mittwoch aus dem Feuerwehr-Zeltlager Aschen

Bilder vom Mittwoch aus dem Feuerwehr-Zeltlager Aschen

Dienstwagen: So reisen die mächtigsten Staatschefs

Dienstwagen: So reisen die mächtigsten Staatschefs

Meistgelesene Artikel

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Mit dem Blickpunkt im Gepäck in den Urlaub

Kommentare