Gestern Abend Eröffnung in Uchte / Heute Festakt mit zahlreichen Gästen

Jugendfeuerwehr-Zeltlager nimmt jetzt Fahrt auf

+
Landrat Detlev Kohlmeier (l.) ist zur Freude Detlef Schillers auch in diesem Jahr der Schirmherr.

Uchte - Von Kurt Henschel. Das Kreis-Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Nienburg läuft. Am Abend eröffnete Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schiller in Uchte die 37. Ausgabe dieser zehntägigen Veranstaltung, an der bis Sonntag, 2. August, insgesamt 1300 Personen beteiligt sind. Dass es ein ganz besonderes Zeltlager ist, darauf wies Schiller natürlich hin: Uchte hat die Ehre, Schauplatz der Feier des 50-jährigen Bestehens der Kreisjugendfeuerwehr zu sein.

Uchte habe Erfahrung, denn drei Kreis- sowie ein Bezirks-Zeltlager sind dort bereits über die Bühne gegangen. Bereits im Vorfeld habe das Team um Ortsbrandmeister Frank Witte alles routiniert und souverän gemeistert und den Zeltlager-Platz hergerichtet. Bereits am Mittwoch hatte Detlef Schiller seine Freude mit seinem Handy in die Welt posaunt und geschrieben: „In Uchte steht alles. Sehr gute Truppe. Ab morgen geht es los. Das Lagerfieber ist da!“

Kein Wunder bei Schiller: Erstens glüht er ohnehin immer, wenn es denn bald losgehen soll, außerdem in diesem Jahr extremst, denn es ist – wie bereits ausführlich berichtet – das letzte Kreis-Zeltlager unter seiner Regie. Eine Wachablösung gibt es im Oktober. Dann wählt die Kreisjugendfeuerwehr aber nicht nur einen Nachfolger für den „Chef“, sondern auch jeweils einen für die beiden aktuellen Stellvertreter Enno Schomerus und Cord Meyer. Das Führungs-Trio geht also geschlossen in den (Fast-)Feuerwehr-Ruhestand und will sich in diesem Jahr mit der Unterstützung der Ortsfeuerwehr Uchte noch einmal so richtig ins Zeug legen.

Das war zu spüren bei der gestrigen Eröffnung, und das soll sich heute bereits wiederholen, wenn in der Uchter Turnhalle ein große Schar geladener Gäste zum großen Festakt aus Anlass des 50. Geburtstags der Kreisjugendfeuerwehr zusammenkommt. Reden, Show- und Musik-Darbietungen sind ebenso geplant wie Ehrungen.

Zwischen Eröffnung und Festakt lagen und liegen der Nachtmarsch sowie heute am Vormittag das „Spiel ohne Grenzen“ für die Kinderfeuerwehren, parallel zum Festakt widmen sich die Jugendfeuerwehren den grenzenlosen Spielen.

Und ab dem morgigen Sonntag dreht der Zeltlager-Verlauf seine gewohnten Runden, wobei alles mit den Sportwettbewerben beginnt. Dass das Jugendparlament tagt, sich der Förderverein zu seiner Hauptversammlung trifft und im Versorgungszelt erneut abendliche Stimmung bei Musik oder Spaß-Wettbewerben herrscht, ist längst Tradition während der Kreis-Zeltlager.

Das könnte Sie auch interessieren

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Löschen mit den Waldbrandexperten

Löschen mit den Waldbrandexperten

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Kommentare