Geduldsprobe: Die Bauarbeiten am Kreisel verzögern sich

Hannoversche Straße in Nienburg zehn Tage länger gesperrt

+
Die Bauarbeiten am Kreisel auf der Hannoverschen Straße dauern länger, als geplant.

Nienburg. Ursprünglich sollte der Verkehr auf der Hannoverschen Straße zum Altstadtfest wieder rollen. Dann verschob die Stadtverwaltung das Ende der Sperrung über die Bahntrasse auf den kommenden Montag - und nun verspätet sich das Ende der Bauarbeiten an dem neuen Kreisel erneut. 

"Aufgrund von Verzögerungen im Bauablauf wird nunmehr die Hannoversche Straße im Zusammenhang mit der Herstellung des Kreisverkehrsplatzes zum künftigen Anschluss der neuen Straße 'OU Südring' an die Hannoversche Straße bis zum 5. Oktober voll gesperrt bleiben", teilt Jens Kortebein vom Fachbereich Stadtentwicklung aktuell mit.

Die Fuß- und Radwegeverbindung werde mit Einschränkungen und einem geänderten Verlauf weiterhin aufrecht erhalten. Der ÖPNV-Verkehr werde weiterhin nah an der Baustelle vorbeigeleitet.

"Die Stadt bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie die Anlieger der angrenzenden Grundstücke um Verständnis für die geringfügigen unvermeidbaren länger andauernden Beeinträchtigungen", wendet die Stadt sich an die Bürger. Bleibt zu hoffen, dass deren Geduld durch weitere Verschiebungen nicht noch mehr strapaziert wird.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mit 100. Löw-Sieg doch noch Erster

Mit 100. Löw-Sieg doch noch Erster

„Trecker-Treck“ in Kirchboitzen

„Trecker-Treck“ in Kirchboitzen

Kinderschützenfest in Bücken

Kinderschützenfest in Bücken

Kunsthandwerker-Markt im Kreismuseum

Kunsthandwerker-Markt im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Feuer in Bücken schnell gelöscht

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Zerschlitzt – dabei waren sie gerade neu

Einbrecher verrückt nach Erdbeeren

Einbrecher verrückt nach Erdbeeren

Kommentare