Schon im ersten Anlauf gab es die Auszeichnung „Kinderferienland“

Wesavi als besonders kinderfreundlich klassifiziert

+
Mit Babys im Wesavi: Saskia Vöhsg mit Lina (l.) und Veronique Blaurock mit Ben (r.).

Nienburg. Als Familienbad will das Wesavi gerade auch den Ansprüchen von Kindern und ihren Eltern gerecht werden. Nach dem Urteil der Tourismus-Marketing Niedersachen (TMN) tut es das auch.

Nienburgs Ganzjahresbad ist als besonders kinderfreundliche Einrichtung mit dem Gütesiegel „Kinderferienland Niedersachsen“ ausgezeichnet worden. Die TMN weist seit 2011 auf Landesebene besonders kinderfreundliche und kindgerechte Angebote aus. Allzu viele Preisträger gibt es noch nicht; immerhin werden im Rahmen der entsprechenden Zertifizierung rund 50 Kriterien geprüft. Das Wesavi hat sich der Prüfung gestellt: „Kinder und vor allem ihre Eltern sind unsere schärfsten Kritiker“, sagt Olaf Seemeyer, Geschäftsführer der Bädergesellschaft, die das Bad betreibt. „Und wo es möglich ist, setzen wir deren Anregungen auch um. Wir waren also recht zuversichtlich. Aber dass es gleich im ersten Anlauf geklappt hat, ist natürlich toll.“

Die Auszeichnung „Kinderferienland“ gilt jeweils für drei Jahre. Sie soll als verlässliches Kriterium gelten, um die Qualität eines Angebotes zu kennzeichnen. Die Prüfung vor Ort übernahm Sonja Kuhn, stellvertretende Geschäftsführerin der Mittelweser-Touristik. „Das Wesavi hat die Auszeichnung verdient, es bietet ein tolles Angebot auch für die Jüngsten und trägt den Namen Familienbad zu Recht.“

Für Sonja Kuhn ist das Gütesiegel ein Instrument, das Eltern Hilfestellung und Sicherheit bei der Suche nach familiengerechten Angeboten gibt. „Sicher richtet es sich in erster Linie an Kurzurlauber, die sich in ihrer Zielregion umschauen wollen. Aber für Menschen aus dem Kreis Nienburg ist das Gütesiegel natürlich ebenso aussagekräftig.“

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

„Lovemobil“ in Eystrup erneut abgebrannt

„Lovemobil“ in Eystrup erneut abgebrannt

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Kommentare