Fußballer aus Nazareth sind zu Gast in Nienburg

"Sport verbindet Völker"

+
Erweitertes Mannschaftsfoto: Vor dem Rathaus posieren Fußballer und Offizielle.

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Schon vor zehn Monaten hatte Nienburg Besuch aus Nazareth, nun kommen die Gäste gleich in Mannschaftsstärke – und das ist gerne wörtlich zu nehmen.

Die Fußballer vom FC Al-Nahda Nazareth aus Israel sind gemeinsam mit einer Delegation Offizieller an dies Weser gereist. Einem Empfang und dem Eintrag ins Gästebuch folgen auch standesgemäß Spiele mit Nienburger Teams.

Zum ersten Mal in arabischer Schrift setzten die Gäste ihre Namen in das große Buch im historischen Rathaus.

Den Kontakt zu den Besuchern aus der Heimatstadt hatte federführend Nienburgs Ratsherr Karim Iraki aufgebaut. Unterstützung erhielt er nun interfraktionell unter anderem von Stefan Hambruch sowie Klaas und Rolf Warnecke. Letzterer begrüßte in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister die Besucher. „Wir wollen Brücken bauen zwischen den Völkern“, sagte er. Das sei ein erster Schritt zum Frieden. Sein Wunsch sei es, dass mit Israel und Palästina zwei Völker friedlich nebeneinander leben können.

Salim Sleman, stellvertretender Bürgermeister Nazareths, beim Eintrag ins Gästebuch der Stadt.

Von der neuen Regierung, die gerade das nicht einfacher mache, erzählte der stellvertretende Bürgermeister Nazareths, Salim Sleman. Von viel Gewalt und radikalen Übergriffen sprach er. „Wir kamen über das Meer, um Freundschaften zu beschließen“, meinte er. Dazu passe auch der sportliche Wettkampf, denn speziell Sport verbinde Völker. Diese Freundschaft auszubauen sei nun ein Ziel, formulierte es Warnecke. Was folgte waren der obligatorische Tausch von Gastgeschenken, bevor die überwiegend jungen Besucher die Stadt kennenlernen durften. Und noch am Abend sollten sie bei einer Partie gegen den SBV Erichshagen erstmals ihr fußballerisches Können unter Beweis stellen.

Das Hauptturnier steht für Sonnabend, 8. August, im Stadion an der Mußriede mit Teams vom SBV Erichshagen, ASC Nienburg, Inter Komata, FC Holtorf, SCB Langendamm und Sila Spor auf dem Programm. Und schließlich folgt am Sonntag, 9. August, ab 15 Uhr eine Begegnung gegen eine Stadt-Auswahl.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Kommentare