Kommentar 

Feuerwehrleute: Ihr Einsatz ist sensationell

Ein Kommentar von Kurt Henschel - Zum wiederholten Male singe ich an dieser Stelle ein Loblied auf Feuerwehrleute. Dass ich ein Feuerwehr-Freund bin, ohne selbst einer Wehr anzugehören, dürfte inzwischen bekannt sein. Meine Sympathie für diejenigen, die sich uneigennützig, ehrenamtlich und freiwillig zu jeder Tages- und Nachtzeit für ihre Mitmenschen einsetzen, hat nichts mit einer Ehrung zu tun, die mir als Zivilist zuteil geworden ist, wovon aber bisher niemand etwas weiß.

Kurt Henschel

Es ist einfach sensationell, wie sich die Frauen und Männer in den Feuerwehren engagieren, wie sie sich buchstäblich reinhauen und füralles immer eine Lösung finden – auch und vor allem im Zusammenspiel und meistens unter höchstem mentalen Druck. Teamgeist und Disziplin, dazu spezielle Fähigkeiten, die sie sich alle mit Mühe und Ausdauer erworben haben, sind das Rüstzeug für die Einsatzkräfte, die aber keine Helden sein wollen. 

Auch diese Einstellung verdient höchsten Respekt, denn niemand würde es wohl verwerflich finden, wenn sich Retter als solche auch feiern ließen. Das wollen sie aber nicht, sondern helfen, wo sie helfen können – in aller Bescheidenheit. Dass fast immer auch die Familienangehörigen der Feuerwehrleute von deren Tun etwas abbekommen, erhöht den Respekt vor denen, die ausrücken und handeln, obwohl das eben nicht ihr Beruf ist. 

Die Bewohner des Landkreises Nienburg sollten froh und glücklich darüber sein, dass es solche Menschen gibt. Ebenso Unfallopfer, die dem Einsatz der Feuerwehrleute vielleicht sogar ihr Leben verdanken. An sie gerichtet sei der Hinweis, dass sich die Retter freuen würden, wenn sie ein Feedback bekämen: Nur in Ausnahmefällen erfahren die Einsatzkräfte nämlich, was aus denen geworden ist, die sie aus irgendwelchen Fahrzeug-Wracks befreit haben. Dank wollen sie nicht – nur eine kurze Bestätigung, dass sich ihr Einsatz gelohnt hat.

Mehr zum Thema:

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Meistgelesene Artikel

Täter wurden bei Einbruch gefilmt

Täter wurden bei Einbruch gefilmt

Oberschule in Hoya nach Feueralarm evakuiert

Oberschule in Hoya nach Feueralarm evakuiert

Sturmtief „Thomas“ beschäftigte die Rettungskräfte

Sturmtief „Thomas“ beschäftigte die Rettungskräfte

Kommentare