Menschen und Tiere nicht betroffen

Feuer in Wietzen: Rauchpilz weithin sichtbar

+
Durch die starke Hitze war die Dachfläche schnell durchgebrannt.

Wietzen - Von Uwe Schiebe. „Mittelbrand im Gebäude in Wietzen an der Herrlichkeit“ lautete am Mittwoch um 9.09 Uhr die Meldung auf dem Funkmeldeempfänger der Feuerwehren Wietzen, Holte-Langeln, Bötenberg, Dolldorf-Blenhorst und Warpe.

In der Halle einer ehemaligen Zimmerei war ein Feuer ausgebrochen. Ein Radfahrer hatte den aufsteigenden Rauch gesehen und sofort den Notruf gewählt. Eine riesige Rauchwolke war weithin sichtbar. Die Rettungsleitstelle alarmierte auch die Ortsfeuerwehr Nienburg mit der Drehleiter und die Einsatzleitung Ort (ELO) sowie einen Rettungswagen.

Die Ortswehren Wietzen und Holte-Langeln waren zuerst am Einsatzort und nahmen sofort und unter schwerem Atemschutzgerät die Brandbekämpfung aus zwei Rohren auf. Einen in der Halle abgestellten Wohnwagen retteten sie unbeschädigt ins Freie. Ansonsten lagerte in der Halle Holz und Gerümpel. Durch die starke Hitze war die Dachfläche schnell durchgebrannt. Personen und Tiere waren nicht im Gebäude und wurden auch nicht verletzt.

Mit Hilfe der Drehleiter gelang es, den Brand schnell von oben zu löschen. Vermutlich ist das Feuer in der Nähe einer Bandsäge ausgebrochen und hat sich dann bis in die Dachhaut gefressen. Im Einsatz waren insgesamt 55 Einsatzkräfte, davon drei Trupps unter Atemschutz.

Die Ortsdurchfahrt Wietzen war während der Löscharbeiten für zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Über die Brandursache und die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Zur Klärung der Ursache wurde der Brandort durch die aufnehmende Polizeibeamten beschlagnahmt. Nach ersten polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf 50 000 Euro.

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Chefarzt gibt an, sich nicht zu erinnern

Chefarzt gibt an, sich nicht zu erinnern

Kommentare