Anrufer fragten nach Lebenssituation und Wertgegenständen

Falsche Polizisten rufen bei älteren Frauen an

Nienburg - Immer wieder versuchen Trickbetrüger - ganz gleich ob telefonisch oder persönlich - Betroffene um ihr Hab und Gut zu bringen. So auch am vergangenen Dienstag in Nienburg. Angebliche Polizeibeamten riefen bei älteren Frauen an und fragten diese aus.

Nach Angaben der Polizei wurden am Dienstag sechs ältere Frauen von angeblichen Polizeibeamten angerufen und nach ihren persönlichen Lebensumständen und Wertgegenständen ausgefragt. Angeblicher Hintergrund der Anrufe war die Festnahme einer Diebesbande, in deren Besitz sich Aufzeichnungen mit Namen und Anschrift der Angerufenen befanden. Der  Anrufer fragte insbesondere nach der Lebenssituation ("Leben Sie alleine?"), Wertgegenständen und vorhandenen Tresoren. Die Frauen informierten daraufhin die Polizei.

Sie schätzten den Anrufer anhand der Stimme auf ein mittleres Alter. Außerdem sprach der Mann ein akzentfreies Hochdeutsch.

Das Fachkommissariat 3 der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei warnt vor solchen Anrufen:

Die Polizei weist darauf hin, dass sie derartige Befragungen grundsätzlich nicht vornimmt, insbesondere nicht telefonisch. Um sich anschließende "unangemeldete" Besucher mit entsprechenden Betrugs- und Diebstahlsabsichten zu ersparen, bittet die Polizei dem Beispiel der Damen folgend die am Telefon angezeigte Telefonnummer des Anrufers zu notieren, keine entsprechenden Auskünfte zu geben und die Polizei zu informieren.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Bruxismus: Zähneknirschen ist oft Ventil für Stress

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Opel Ampera-E: Das Ende der elektrischen Exotik

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Schön am Kern vorbei: Mango schneiden

Meistgelesene Artikel

Beatbox-Workshop mit Lukas Teske an der Oberschule Hoya

Beatbox-Workshop mit Lukas Teske an der Oberschule Hoya

THW-Neubau günstiger als geplant

THW-Neubau günstiger als geplant

Ältestes Wohnhaus der Stadt spendet Überreste an neue Schutzhütte 

Ältestes Wohnhaus der Stadt spendet Überreste an neue Schutzhütte 

Kommentare