Einzelbewerberin Dr. Inge Bast-Kemmerer holt 68,13 Prozent und ist neue Samtgemeindebürgermeisterin

Außenseiterin bezwingt Fritz Jansen

+
Faire Geste: Der unterlegene Fritz Jansen gratuliert Dr. Inge Bast-Kemmerer zum deutlichen Wahl-Triumph: Die Herausforderin ist neue Samtgemeindebürgermeisterin in Marklohe.

Marklohe - Von Kurt Henschel. Es fehlte nur noch das Resultat aus einem Wahllokal, doch schon da wollte Dr. Inge Bast-Kemmerer alle umarmen, die sie hätte „greifen“ können. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte sie mit 2261:1052 Stimmen gegen den Favoriten und von der Politik gestützten Verwaltungs-Fachmann Fritz Jansen geführt. Am Ende waren es 2463 Stimmen für die Einzelbewerberin, während ein doch sichtlich enttäuschter Fritz Jansen lediglich 1152 Wähler-Stimmen für sich verbuchte. In Prozent lautet das Ergebnis: 68,13 für die 57-Jährige, 31,86 für den 62-jährigen Jansen.

Jubel und Beifall brandeten auf, als alles klar war am heutigen Wahl-Abend. Inge Bast-Kemmerer, von Beruf Chemikerin und noch im Qualitätsmanagement in einer Firma in Stolzenau tätig, flog zuerst ihrem Mann und Manager Roland Kemmerer um den Hals, ehe nacheinander alle übrigen an der Reihe waren, die sich mit der Siegerin freuten. Diejenigen, die sich ein anderes Ergebnis gewünscht hätten, präsentierten sich – allen voran Fritz Jansen – als faire Verlierer und gratulierten Bast-Kemmerer zu ihrem selbst nicht derart klar für möglich gehaltenen Triumph.

Presse-Fotografen der lokalen Zeitungen sowie der Nienburger Radiosender hatten es zunächst schwer, an die neue Chefin der Verwaltung im Rathaus der Samtgemeinde Marklohe in Lemke heranzukommen. Fotos waren dennoch möglich, ein Radio-Interview folgte sofort im Anschluss an den Reigen der Gratulanten, die Inge Bast-Kemmerer förmlich mit Blumen und guten Wünschen überhäuften. Ihrem Wahl-Kontrahenten und Bald-Mitarbeiter Fritz Jansen rief sie zu: „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.“ Wie diese künftig aussieht, bleibt indes abzuwarten.

Doch einigermaßen „bedröppelt“ sahen die Vertreter der Politik aus. Sie hatten auf Fritz Jansen als Nachfolger des im September abgewählten Samtgemeindebürgermeisters Volker Friemelt gehofft, erlebten am Abend im Rathaus aber dann doch eine ziemlich deutliche Schlappe ihres Favoriten.

Bestens gelaunt und voller Vorfreude auf ihre Siegesfeier in ihrem Haus war Inge-Bast-Kemmerer: „Das Ergebnis hat gezeigt, dass die Bevölkerung den Wechsel wollte. Für mich ist ein Kapitel beendet. Ich schaue nicht zurück – es gilt allein der Blick in die Zukunft, die ich mit allen gemeinsam gestalten möchte. Und das auch mit Fritz Jansen“, so die Frau, die sich getraut und gewonnen hat.

Sie warte nun die Sitzung des Wahlausschusses am Donnerstag ab. Danach habe sie eine Woche Zeit, um ihren neuen Job anzutreten. „Die Zeit nehme ich mir auch, um meine Konzepte weiter zu verfeinern“, erklärte die gebürtige Pfälzerin, die den Abend mit Freunden und Unterstützern „bei Saumagen und einem Glas Riesling“ gefeiert hat.

Mehr zum Thema:

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Saar-Wahl: Etwas höhere Beteiligung

Saar-Wahl: Etwas höhere Beteiligung

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

Auto überschlägt sich auf B6: Drei Menschen verletzt

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Kommentare