Einbrüche in Wohnhäuser in Uchte und Nienburg

Nach Schmuck und Geld gesucht

Uchte/Holtorf - Von Nikias Schmidetzki. Einmal am Tage, einmal am frühen Abend sind Einbrecher am Dienstag in Wohnhäuser in Uchte und Holtorf eingestiegen.

In der Zeit zwischen 7.45 und 18 Uhr hatten Unbekannte mit einem Stein eine Fensterscheibe eines Wohnhauses an der Berggartenstraße in Uchte eingeworfen, und sich Zutritt ins Schlafzimmer verschafft. Dort durchsuchten sie die Kommoden und entwendeten Schmuck. Die Polizei Uchte hofft auf Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen unter Tel. 05763/ 96 07 10.

In den Abendstunden desselben Tages, zwischen 19.05 und 21.40 Uhr verschafften sich bislang Unbekannte nach Aufdrücken eines Kellerfensters Zutritt zum Wohnhaus am Holtorfer Kastanienweg. Die Einbrecher begaben sich offenbar gezielt ins Büro und ins Schlafzimmer, wo sie wohl nach Schmuck und Bargeld suchten. „Mit bislang unbekanntem Diebesgut verließen die Täter den Tatort, indem sie über den Balkon in den Garten kletterten“, erklärt Polizeisprecherin Gabriela Mielke. Ihre Kollegen nehmen Hinweise unter Tel. 05021/ 9 77 80 entgegen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare