Drogerie-Kette dm will künftig zwei Märkte in Nienburg betreiben

„In Kürze“ – aber wann?

+
"In Kürze": Genaueres nennt das Unternehmen derzeit noch nicht.

Nienburg - Von Nikias Schmidetzki. Die viel bemühten Spatzen pfiffen es schon lange von den Dächern, in sozialen Medien diskutierten Nutzer eifrig, wann dm denn nun die Räume im Nordertor bezieht. Nun steht wenigstens fest: Der Drogerist wird das Ladengebäude zwischen Verdener Landstraße und Celler Straße nutzen.

„In Kürze“ steht in großen Lettern auf einem Schild. Dort, wo zuletzt eine Penny-Filiale Kundschaft empfing, zieht es nun die Drogeriekette aus Karlsruhe hin. Vertreten ist dm in Nienburg bereits mit einer Filiale an der Langen Straße. Dort sollen Kunden auch zukünftig einkaufen können. Der neue Markt sei, so dm-Gebietsverantwortlicher Kenneth Kitchen-Roscher, ergänzend zum bereits bestehenden Markt vorgesehen.

„Wir freuen uns, dass wir uns aufgrund des äußerst positiven Zuspruchs unserer Kunden so gut in Nienburg entwickeln können. Daher planen wir bald mit einem zweiten Nienburger dm-Markt an der Celler Straße/Verdener Straße vertreten zu sein. Auf rund 680 Quadratmetern Verkaufsfläche werden wir unseren Kunden das umfangreiche dm-Vollsortiment anbieten. Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Eröffnungsdatum bekannt geben, da dieses maßgeblich vom Fortschritt der Baumaßnahmen abhängt“, heißt es von Kitchen-Roscher.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare