Auflieger kippte um

Diesel und Kiesel verteilen sich nach Lkw-Unfall auf der Straße

+
Diesel und Kiesel verteilen sich nach dem Lkw-Unfall auf der Straße.

Uchte - Ein Lastwagenfahrer hatte am Montagmorgen Glück im Unglück. Der Sattelzug kam bei Uchte auf der K24  von der Straße ab, drehte sich um 180 Grad, der Auflieger kippte um und der geladene Kiesel und 400 Liter Diesel verteilten sich auf der Straße.

Laut Schilderungen der Feuerwehr Uchte fuhr der Mann gegen 7.30 Uhr mit seinem kiesbeladenen Lkw die K 24 von Warmsen kommend Richtung Essern. In Höhe Hauskämpen in einer Linkskurve schnitt ein entgegenkommender Lkw die Fahrbahn, sodass er auf den Grünstreifen auswich, schilderte der Fahrzeugführer. Bei den darauf folgenden Lenkmanövern verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Das Fahrzeug drehte sich auf der Straße um 180 Grad und landete am Straßenrand. Dabei stürzte der Kippauflieger um und das Transportgut verteilte sich auf der Fahrbahn und am Fahrbahnrand. Zudem wurde der vollgefüllte Tank beschädigt und etwa 400 Liter Diesel verteilten sich. Glücklicherweise blieb die Zugmaschine in Schräglage stehen und der Fahrer konnte ohne Verletzungen selbstständig das Führerhaus verlassen.

Die Ortswehr Bohnhorst reinigte mit zehn Einsatzkräften eine Fahrbahnhälfte, sodass der Verkehr einspurig weiterlaufen konnte. Der Kraftstoff wurde soweit es möglich war von der Feuerwehr in Behältern gesammelt. Bis zur Bergung des LKWs und Beseitigung der Gefahren war die Straße nur halbseitig befahrbar. Die Polizei Uchte hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Brandstiftung: Gericht sieht keine Mordabsicht

Brandstiftung: Gericht sieht keine Mordabsicht

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Kommentare