Verkehrsunfall auf der L348 bei Diepenau

Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

+
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Diepenau - Am Donnerstagnachmittag, 29. September, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Rahdener Straße bei Diepenau. Dabei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt.

Kurz nach 16 Uhr kam es auf der Rahdener Straße, L348, bei Diepenau zu einem Verkehrsunfall. In einer langgezogenen Kurve, kurz hinter dem Ortsausgang, stießen eine 55-jährige Frau aus Diepenau mit ihrer Mercedes A-Klasse und eine 24-jährige Fahrerin, ebenfalls aus Diepenau, mit ihrem KIA-Van, frontal zusammen.  Während der KIA auf der Straße zum Stehen kam, schleuderte der Mercedes von der Straße in den Seitengraben.

Die Feuerwehr reinigte die Straße von den ausgetretenen Betriebsstoffen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Kia auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Der Rettungsdienst aus Warmsen brachte die beiden Verletzten ins Krankenhaus nach Rahden. Die Feuerwehr Diepenau sorgte für die Ableitung des Verkehrs während der Unfallaufnahme durch die Polizei und reinigte die Straße von den ausgetretenen Betriebsstoffen. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

UN: Zahl der Syrien-Flüchtlinge übersteigt 5-Millionen-Marke

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Müntefering zur Türkei: "Der Angriff trifft nicht nur mich"

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Eine Reise nach Rom: Besuchen Sie die Hauptstadt Italiens

Meistgelesene Artikel

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Kommentare