Binnenschiff nach missglücktem Wendemanöver manövrierunfähig

+
Havariertes Binnenschiff wird zur Liegestelle geschleppt.

Nienburg - Auf der Weser in Höhe der B6-Brücke ist am frühen Montagabend, gegen 17.05 Uhr, ein Binnenschiff havariert. Das meldet die Nienburger Wasserschutzpolizei.

Das Schiff hatte sich bei einem missglückten Wendemanöver zwei Ruderblätter abgefahren und lag manövrierunfähig vor Anker. Da der Buganker quer im Fahrwasser lag, musste die Schifffahrt gesperrt werden.

Mit drei Schiffen vom Wasser- und Schifffahrtsamt wurde am Dienstagvormittag das Binnenschiff, das Flüssigdünger geladen hatte, geborgen und zur Liegestelle nach Nienburg geschleppt. Der Schaden beziffert sich laut Polizei auf 20.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

Löschen mit den Waldbrandexperten

Löschen mit den Waldbrandexperten

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Gosse fertig, Leitungen im Bau, Asphalt kommt

Bennet Kemper – sein erstes Wort war Ball

Bennet Kemper – sein erstes Wort war Ball

Kommentare