71-jähriger Fahrer war eingeklemmt

Autofahrer kommt ums Leben

+
Der verunfallte Pkw. Vor neugierigen Blicken verdeckt kümmert sich der Rettungsdienst um den 71-jährigen Fahrer.

Nienburg - Von Marc Henkel. Seinen schweren Verletzungen ist am Dienstag ein 71-jähriger aus Erichshagen erlegen, nachdem er aus bislang ungeklärter Ursache um kurz nach 13 Uhr mit seinem Auto verunfallt war.

Laut Unfallzeugen ist der Fahrer von Nienburg in Richtung Erichshagen-Wölpe unterwegs gewesen, als er Höhe Mußriedesee die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Zuerst prallte der Pkw gegen Leitplanken. Vor dort aus wurde das Fahrzeug über einen Graben geschleudert und kam an einem Gartenhaus zum Stehen.

Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet hatten, zögerten keine Sekunde – sie setzten den Notruf ab und zertrümmerten die Scheiben des Fahrzeuges um an den Fahrer zu kommen. Nur wenige Minuten später trafen die ersten Rettungskräfte ein und befreiten den Fahrer aus seinem Fahrzeug. Dieser kam mit schweren Verletzungen ins Nienburger Krankenhaus, wo er jedoch wenige Stunden später verstarb. Das geht aus Informationen der Feuerwehr hervor.

Die Feuerwehr Nienburg unterstütze den Rettungsdienst bei der Versorgung des Fahrers. Insgesamt waren bei diesem Unfall 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Während der gesamten Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Tangente zwischen der Celler Straße und Nienburg-Mitte gesperrt.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Bergung des Unfallzugs in Landesbergen hat begonnen

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

Kommentare