Vermutlich zu schnell unterwegs

Auto überschlägt sich in Nienburg - drei Schwerverletzte

+
Bei einem Autounfall auf der Bahnhofstraße in Nienburg sind in der Nacht zu Sonntag drei Menschen schwer verletzt worden.

Nienburg - Bei einem Autounfall auf der Bahnhofstraße in Nienburg sind in der Nacht zu Sonntag drei Menschen schwer verletzt worden.

Ein 25-jähriger Fahrer verlor vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Wagen kam daraufhin von der Straße ab, prallte gegen eine Parkhauswand und überschlug sich. 

Der Fahrer, sein 25-jähriger Beifahrer und eine 18-jährige Autoinsassin wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Möglicherweise hatte der Unfallfahrer Alkohol getrunken. Weil es dafür Anhaltspunkte gab, sei eine Blutprobe entnommen werden, sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr Nienburg war mit sieben Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort.
 - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Gelungenes Wochenende bei den Sporttagen in Schweringen

Scheibenschießen in Nienburg: Sause beginnt Freitag

Scheibenschießen in Nienburg: Sause beginnt Freitag

Nienburg: Verdächtiger nach Handtaschenraub festgenommen

Nienburg: Verdächtiger nach Handtaschenraub festgenommen

10.000 Euro Spenden kommen beim Benefizturnier für Zyan und Moritz zusammen

10.000 Euro Spenden kommen beim Benefizturnier für Zyan und Moritz zusammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.