Arbeiten zur Ausbesserung der B 6 beginnen

Am Montag wird es ernst

+
Die einzelnen Bauabschnitte der B6-Fahrbahn-Sanierung.

Nienburg. Im Zuge der Bundesstraße 6 beginnen am kommenden Montag, 24. August, die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der Ortsumgehung Nienburg.

In diesem Zusammenhang erfolgen zudem Arbeiten auf der Bundesstraße 215 von der Anschlussstelle Nienburg Mitte bis Celler Straße („Parallelstraße“). Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg mit.

Nach Mitteilung der Behörde wird die Fahrbahndecke der Bundesstraße 6 auf insgesamt zehn Kilometern in mehreren Bauabschnitten erneuert. An den zahlreichen Brückenbauwerken werden im jeweiligen Bauabschnitt Instandsetzungsarbeiten ausgeführt. Für die ersten beiden Bauabschnitte beginnen am Montag, 24. August, die Arbeiten mit dem Aufstellen der Verkehrssicherung und dem Herstellen der provisorischen Überfahrten.

Auf der B 6 werden zunächst die Arbeiten im Bauabschnitt eins auf der Richtungsfahrbahn Hannover ausgeführt. Der Bauabschnitt beginnt Höhe Lemke und endet nach der Anschlussstelle „West / Seegraben“. Die Anschlussstelle wird in diesem Zuge mit saniert und ist für die Dauer der Arbeiten gesperrt. Der Verkehr in Richtung Hannover wird auf die Gegenrichtung geführt, so dass hier für jede Fahrtrichtung ein Fahrstreifen zur Verfügung steht.

Zeitgleich zum Bauabschnitt eins wird in Fahrtrichtung Bremen die B 6 in Höhe der Anschlussstelle Nienburg-Mitte (Bauabschnitt drei) auf einem Kilometer zur Fahrbahnerneuerung gesperrt. Der Verkehr auf der B 6 wird auch hier auf die Gegenfahrbahn umgelegt und mit jeweils einem Fahrstreifen je Richtung an der Baustelle vorbeigeführt. In diesem Zuge wird die „Parallelstraße“ ebenfalls voll gesperrt, um Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahndecke durchzuführen. Für die Sperrungen der Anschlussstellen und der „Parallelstraße“ werden Umleitungsstrecken ausgeschildert.

Der Wechsel in die nächsten Bauabschnitte ist für Ende September geplant. Über Änderungen der Verkehrsführung will die Behörde rechtzeitig informieren. Die gesamte Baumaßnahme soll spätestens im Mai 2016 abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf rund drei Millionen Euro.

„Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer für die zu erwartenden Beeinträchtigungen um Verständnis“, heißt es in einer Pressemitteilung abschließend.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Nur fünf Wochen nach Knie-Operation leitet Herbert Nordbrock wieder seine Übungsgruppe

Nur fünf Wochen nach Knie-Operation leitet Herbert Nordbrock wieder seine Übungsgruppe

Sportwerbewoche endet mit italienischem Abend

Sportwerbewoche endet mit italienischem Abend

Kommentare