Drei Täter hatten es auf NP-Markt in Langendamm abgesehen

Überfall: Angestellter mit Messer verletzt

+
Verfrühter Optimismus: Das Geschäft blieb am Freitag geschlossen.

Langendamm - Von Nikias Schmidetzki. Überfall auf den Langendammer NP-Markt: Drei bislang unbekannte Täter waren am Donnerstagabend kurz vor Ladenschluss gegen 21 Uhr in das Geschäft gekommen und drängten einen 21-jährigen Angestellten ins Büro. Das Opfer erlitt dabei Schnittwunden an beiden Händen.

Für Aufsehen hatte kurz nach der Tat eine Fahndung mit Hubschrauber gesorgt, so dass in sozialen Netzwerken schnell von der Tat zu lesen war. Nach Angaben von Polizeisprecher Thomas Münch waren die drei Täter mit einem Messer in den Markt gegangen. Die Verletzungen erlitt der 21-Jährige bei einer Auseinandersetzung. Durch die lautstarke Auseinandersetzung wurde die zweite Angestellte auf den Überfall aufmerksam. Die 23-jährige habe ihrem Kollegen helfen wollen, einer der Täter habe sie davon jedoch abgehalten und sie ebenfalls in den Bürobereich gedrängt, teilt Münch mit. Dort forderten die Unbekannten, das Wertgelass zu öffnen. Sie flüchteten anschließend mit einem geringen Bargeldbetrag stadtauswärts. Die genaue Richtung ist nicht bekannt.

Der 21-jährige Angestellte wurde zunächst im Nienburger Krankenhaus versorgt und musste zusätzlich in eine Spezialklinik. „Bei der Nahbereichsfahndung kam neben den örtlichen Polizeikräften auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz“, teilt Polizeisprecher Münch mit. Die Filiale an der Westlandstraße blieb den gesamten Freitag über geschlossen. Noch am Vormittag waren Experten mit der Spurensuche beschäftigt.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Alle drei waren männlich, einer etwa 1,80 Meter mit kräftiger Statur, dunklem Kapuzenpullover, dunkler Baggyhose, schwarz-weißer Tuchmaskierung und dunklem Rucksack.

Ein weiterer Täter war ähnlich groß, aber schlank, trug eine graue Kapuzenjacke mit weißen Ärmeln, grüne Sportschuhe, war ähnlich maskiert, beide waren mit einem Messer bewaffnet.

Der Dritte im Bunde trug eine graue Jogginghose mit Adidas-Streifen und einen grauen Kapuzenpullover. Mehr zu ihm ist nicht bekannt. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die vor oder nach der Tatzeit Personen beobachtet haben, die sich auffällig verhalten. Hinweise nimmt die Polizei in Nienburg unter Tel. 05021/ 9 77 80 entgegen

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Meistgelesene Artikel

18 Jungen und Mädchen werden „Junior Coaches“

18 Jungen und Mädchen werden „Junior Coaches“

Einladung zum Probesitzen und Träumen

Einladung zum Probesitzen und Träumen

Bernd Leweke (FDP): „Für den Anfang 1000 neue Polizisten“

Bernd Leweke (FDP): „Für den Anfang 1000 neue Polizisten“

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Martina Broschei (Piraten): „Gute Bezahlung – faire Entlohnung“

Kommentare