Fahrer randaliert

Alkoholisiertem Fahrzeugführer geht die Luft aus

Nachdem er vermutlich gegen einen Bordstein gefahren war, ging einem 35-jährigen Fahrer die Luft eines Reifens aus. Als ihm Anwohner seine Autoschlüssel abnahmen, begann er zu randalieren.  

Nienburg - Am Ostersonntag kam es in den frühen Abendstunden im Stadtgebiet von Nienburg zu einer Trunkenheitsfahrt durch einen 35-jährigen PKW-Fahrer aus Hannover. Dem Fahrzeugführer ging die Luft des rechten Vorderreifens aus, da er vermutlich gegen den Bordstein gefahren war. 

Der stark alkoholisierte Fahrzeugführer stieg zunächst aus und schwankte dann zu seinem Fahrzeug zurück. Anwohner hatten dieses bemerkt und nahmen dem Betrunkenen die Fahrzeugschlüssel weg. 

Fahrer beginnt zu randalieren

Da dieser daraufhin randalierte erschien die Polizei zügig am Einsatzort. Es wurde ein Atemalkoholwert von 2,69 Promille festgestellt. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Amazonas: Brasiliens Polizei ermittelt gegen Brandstifter

Amazonas: Brasiliens Polizei ermittelt gegen Brandstifter

Freiwillige Feuerwehr Kirchwalsede feiert 100-jähriges Bestehen

Freiwillige Feuerwehr Kirchwalsede feiert 100-jähriges Bestehen

Wer die Museumsbahnen in Deutschland am Laufen hält

Wer die Museumsbahnen in Deutschland am Laufen hält

Reisegarten am Delmequell eröffnet

Reisegarten am Delmequell eröffnet

Meistgelesene Artikel

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Flugplatzfest des Luft-Sportclubs Nienburg zieht tausende Besucher an

Mann schleudert mit Ford gegen Baum und wird schwer verletzt

Mann schleudert mit Ford gegen Baum und wird schwer verletzt

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Benefizturnier: Spendensumme ermöglicht Kinderzimmer-Umbau für Lina

Feuerteufel in der Grafschaft unterwegs?

Feuerteufel in der Grafschaft unterwegs?

Kommentare