30500 Euro Schaden und drei leicht Verletzte bei Unfall in Wietzen

Passat gerät auf Gegenfahrbahn

+
Vorderrad und Fahrertür flogen durch die Luft.

Wietzen - Drei leicht verletzte Menschen und ein Schaden von 30500 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am frühen Montagmorgen in Wietzen

Gegen 6.50 Uhr war ein 33-Jähriger mit seinem Passat auf der B 214 in Richtung Sulingen unterwegs. Aus ungeklärter Ursache kam der Magdeburger in Höhe Weberkuhle auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW-Transporter samt Anhänger. Dessen zwei Insassen, ein Liebenauer (27) und ein Wehrblecker (24), sowie der Passat-Fahrer erlitten leichte Verletzungen, heißt es im Polizeibericht. Beim Passat wurden der linke Vorderreifen und die Fahrertür abgerissen. Der Wagen schlitterte etwa 130 Meter über die Straße, bis er zum Stehen kam. Die Feuerwehren Wietzen, Oyle und Holte-Langeln waren mit 35 Kräften vor Ort und räumten Trümmerteile weg, teilte die Feuerwehr mit..

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Das Gold an der Weser

Das Gold an der Weser

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Zugverkehr zwischen Bremen und Hannover gestört 

Kommentare