43-jähriger Nienburger erlitt lebensgefährliche Verletzungen

Nienburg: 21-Jähriger wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft

Nienburg - Ein 21-Jähriger überfiel in der Nacht zum Montag einen 43-Jährigen Nienburger im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Nienburg. Der Mann erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen, der Täter flüchtete zunächst. Im Rahmen einer Fahndung durch die Nienburger Polizei konnte dieser gefasst werden und befindet sich nun in Untersuchungshaft.

In der Nacht zum Montag wurde nach Angaben der gemeinsamen Presseinformation der Staatsanwaltschaft Verden sowie der Polizeiinspektion Nienburg im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Rosebrock-Straße ein 43-jähriger Hausbewohner überfallartig angegriffen. Er erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der zunächst flüchtige und in Tatortnähe festgenommene 21 Jahre alte Tatverdächtige wurde wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft genommen.

In der Tatnacht, gegen 3.45 Uhr, hatte eine Hausbewohnerin den Notruf abgesetzt. Sie und andere Hausbewohner hatten Geräusche im Treppenhaus wahrgenommen und dort das Opfer schwer verletzt aufgefunden. Der 43-Jährige wurde in das Nienburger Krankenhaus gebracht, wo er wegen der lebensgefährlichen Verletzungen intensivmedizinisch versorgt werden musste. Mittlerweile ist der Zustand des Opfers stabil.

Der Beschuldigte war zunächst zu Fuß geflüchtet. Der Flüchtige konnte im Rahmen der Fahndung durch die Nienburger Polizei in Tatortnähe gestellt und festgenommen werden. Der 21-Jährige, der bereits polizeilich in Erscheinung getreten ist, äußert sich nicht zu den Tatvorwürfen und lässt sich anwaltlich vertreten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden erließ am gestrigen Dienstag der Haftrichter des Amtsgerichts Verden (Aller) einen Untersuchungshaftbefehls wegen versuchten Totschlags.

Die Ermittlungen des Fachkommissariats 1 der Polizei Nienburg zum Tatgeschehen und zur Motivlage werden fortgesetzt. Der Tatverdächtige befindet sich in einer niedersächsischen Justizvollzugsanstalt.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Kommentare