Zeugenaussagen helfen der Polizei

Nienburger Sprayer festgenommen

Nienburg - Zeugen informierten die Nienburger Polizeidienststelle  am vergangenen Samstagabend gegen 17.20 Uhr über zwei Sprayer in der Langen Straße. 

Während des Telefonats erhielten die Polizeibeamten eine sehr gute Täterbeschreibung. In Höhe der Rhienstraße bemerkten die Beamten des ersten eingesetzten Funkstreifenwagens zwei Personen, auf die diese Beschreibung passte. 

Einer der Verdächtigen flüchtete zu Fuß in Richtung Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße als er die Polizei sah, konnte jedoch in einem Hinterhof gestellt und vorläufig festgenommen werden. Dosen mit Sprühfarbe warf der Tatverdächtige dabei fort. Auch den zweiten Sprayer nahmen die Beamten fest. 

Bisher sind Schäden an folgenden Tatorten festgestellt worden: Fassade des Ladengeschäftes "Pimkie's," Fassade des Geschäftes "H&M", Stromkasten in der Burgstraße, Schaufenster bei "Netto", Schaufenster bei "C&A", Fassade des Bekleidungsgeschäftes " Gina Laura", Fassade des Friseurgeschäftes "CM" sowie beim Media Markt, berichten die Beamten. 

Gegen die beiden 18- und 30-jährigen Verdächtigen aus Südniedersachsen, die sich zu einem Besuch in Nienburg aufhielten, wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Die Polizei dankt insbesondere den aufmerksamen Zeugen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gartentage in Thedinghausen 

Gartentage in Thedinghausen 

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Achimer Fachausstellung im Gewerbegebiet Bierdener Mehren

Meistgelesene Artikel

Mühlenfest in Eystrup: Alte Dame begrüßt 600 Gäste

Mühlenfest in Eystrup: Alte Dame begrüßt 600 Gäste

Bei Meyers gehört das Geflügel zur Familie

Bei Meyers gehört das Geflügel zur Familie

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Hitziges Schützenfest in Erichshagen-Wölpe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.