„Nienburg schreibt“ – Die eigene Geschichte in einem Buch

Schreiben und Gutes tun: „Cor Leonis“ lädt zum Mitmachen ein 

Fünf Frauen mit Büchern in den Händen
+
Die Mitglieder der Gruppe „Buchprojekt“ vom Lions Club „Cor Leonis“ freuen sich auf bunte Geschichten aus der Nienburger Bevölkerung: (v.l.) Bettina Menke, Anke v. Nostitz-Wallwitz, Dr. Babette Schipper, Lana Schachler und Christiane Kruse.

Nienburg - Unter dem Motto „Nienburg schreibt“ möchten die Akteurinnen vom Lions Club Nienburg/Weser „Cor Leonis“ erneut die Menschen in ihrer Heimatstadt mobilisieren und zum Mitmachen bewegen.

Dr. Babette Schipper, aktuelle Präsidentin des Clubs und Mitglied in der eigens dafür gebildeten Gruppe „Buchprojekt“, erklärt dazu: „Wir möchten dieser speziellen Zeit ein wenig Leben einhauchen und da Lesen und Schreiben einen positiven Einfluss auf unser Gemüt haben, wurde dieses Projekt von uns ins Leben gerufen.“

Angesprochen sind alle derzeitigen und ehemaligen Nienburgerinnen und Nienburger, die Freude am Schreiben und eine Geschichte zu erzählen haben. Auch Zugezogene, Besucher und alle, die einen besonderen Bezug zur schönen Weserstadt haben, sind zur Teilnahme eingeladen. Thematische Vorgaben gibt es dabei nicht. Ob es um eine schöne Erinnerung geht, zum Beispiel ein Erlebnis beim Bummeln in der historischen Altstadt, um ein Abenteuer mit dem Haustier, der Familie oder um Gedanken zu Reisen in ferne Länder, zu Kunst, Umwelt oder Politik...; alle Themen, die das Leben schreibt, eignen sich grundsätzlich zur Teilnahme an dem kreativen Projekt.

Die Mitglieder der Projektgruppe bitten darum, sich in der Länge auf etwa ein bis zwei DinA 4 Seiten zu beschränken, damit ein Abdruck als Kurzgeschichte oder Gedicht in dem geplanten Buch möglich ist. Neben einer Auswahl der aus ihrer Sicht geeignetsten Geschichten, planen die Akteurinnen von „Cor Leonis“ die Korrektur und den Satz der eingereichten Schriftstücke.

Erlös des Buches kommt Nienburger Jugendhaus zugute

„Ob die Autorin oder der Autor seinen Namen in dem geplanten Buch genannt haben möchte, ist freigestellt“, erklärt Lana Schachler aus der Projektgruppe. Das Buch, das als buntes Füllhorn für Nienburger Gedankengut gedacht ist, soll später ausschließlich in Nienburg verkauft werden. „Der Erlös daraus wird dem Nienburger Jugendhaus zugute kommen“, kündigt Dr. Babette Schipper an.

Auf diese Weise profitieren alle Beteiligten von der Aktion: die Kreativen durch die einzigartige Möglichkeit, die eigene Geschichte kostenlos in einem Buch zu veröffentlichen, die Leser durch die unterhaltsamen Inhalte des Buches und als sozialer Nutznießer die Jugendlichen in Nienburg, die zu unterstützen sich die Aktiven von „Cor Leonis“ auf die Fahnen geschrieben haben.

Speziell im zurückliegenden Jahr sei es unter anderem durch die coronabedingten Kontaktbeschränkungen schwierig gewesen, Spendengelder für den guten Zweck zu generieren, meint Dr. Babette Schipper. Das Buchprojekt kombiniere diesen Zweck mit der Möglichkeit, Menschen in ihrem Zuhause zu erreichen und ihren Fokus auf die schönen Ereignisse im Leben zu lenken. „Auch wenn man zurzeit wenig Gelegenheit hat zu Geselligkeit und Abenteuer, so sind die Möglichkeiten, die Phantasie spielen zu lassen und andere mit einer pointierten Geschichte zum Schmunzeln zu bringen, nach wie vor unbegrenzt.“

Bis zum 31. März Schriftstücke einreichen

Wer diese lebensbejahende Einladung zum kreativen Schreiben annehmen möchte, der oder die hat dazu – entgegen der ursprünglichen Planung – noch bis zum 31. März die Gelegenheit. Die fertigen Schriftstücke gehen mit Namen und Kontaktdaten an info@lionsclub-corleonis.de.

Weitere Informationen oder Hilfestellungen zu dem literarischen Projekt erhalten Interessierte bei der Clubmasterin Maike Schäkel unter Tel. 0178/4672166. Auch ein prägnanter Titel für das Buch wird noch gesucht. Vorschläge sind unter den genannten Kontaktdaten erbeten.

Von Maren Hustedt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Meistgelesene Artikel

Nienburg verschärft Corona-Maßnahmen

Nienburg verschärft Corona-Maßnahmen

Nienburg verschärft Corona-Maßnahmen
Nienburger Seniorin fällt auf Telefonbetrug mit „Google Play“-Karten herein

Nienburger Seniorin fällt auf Telefonbetrug mit „Google Play“-Karten herein

Nienburger Seniorin fällt auf Telefonbetrug mit „Google Play“-Karten herein
29-Jähriger verschickte Drogen mit der Post

29-Jähriger verschickte Drogen mit der Post

29-Jähriger verschickte Drogen mit der Post

Kommentare