Die Tinte ist jetzt trocken

Mietvertrag für Nordertorschule unterschrieben

+
Unterschrift: Akademie-Leiter Dieter Buskohl, Bürgermeister Henning Onkes und Fachbereichsleiter Michael Brede.

Nienburg - Von Hartmut Grulke. Jetzt ist es amtlich: Bürgermeister Henning Onkes und der hiesige Leiter der Polizeiakademie Niedersachsen, Dieter Buskohl, unterschrieben den Mietvertrag für Räume in der Nordertorschule.

Buskohl machte deutlich, dass die Erweiterung der Akademie in Nienburg geboten war. Zurzeit lernen hier rund 650 Studierende der Polizei, die Räume platzen aus allen Nähten, und bis April sollen noch einmal mindestens 150 Studierende hinzukommen. So bot es sich an, die durch den Auszug der Hauptschule aus dem Gebäudekomplex der Nordertorschule freiwerdenden Kapazitäten der Polizeiakademie anzubieten.

Ausschlaggebend war auch die Nähe der Nordertorschule zur jetzigen Akademie und dem Bahnhof. Trainingsorte könnten jetzt sogar zu Fuß erreicht werden. Der gesamte Mittelteil der Schule, einschließlich Turnhalle sollen bis zum Ende März umgebaut und renoviert sein, versprach Michael Brede, Fachbereichsleiter Gebäude und Liegenschaftsbetrieb der Stadt Nienburg.

Insgesamt 952.000 Euro stehen in der Planung für Umbau, Schulbereich und Akademie. Dagegen gerechnet werden die Mieteinnahmen, geplant zunächst für zehn Jahre mit Option auf Verlängerung von drei mal fünf Jahren. Für die Akademie entsteht ein separater Schulbereich mit eigenem Eingang. Fernziel ist, die Rohrsener Straße umzugestalten, um den Parkraum zu erweitern.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Mit Köpfchen statt mit Kraft ins Gefecht

Mit Köpfchen statt mit Kraft ins Gefecht

Deutscher Botschafter in Mali besucht Bundeswehr-Stützpunkt Langendamm

Deutscher Botschafter in Mali besucht Bundeswehr-Stützpunkt Langendamm

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Public Viewing in der Region: Wo bitte geht‘s hier zur WM?

Trasse soll 2023 fertig sein

Trasse soll 2023 fertig sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.