Tat in Nienburg geschah bereits am Donnerstag

Überfall im Bürgerpark: Polizei sucht Zeugen

+
Einer der Täter bedrohte das Opfer mit einem Messer.

Nienburg. Wie die  Nienburger Polizei erst jetzt erfuhr, wurde bereits am Donnerstag ein 23-jähriger Nienburger von zwei Männern im Bürgerpark der Stadt überfallen und mit einem Messer bedroht.

Gegen 19.20 Uhr sprachen die Täter ihr Opfer an, ob es Geld wechseln könnte. Als der junge Mann dann in seinem Portemonnaie nach Wechselgeld schaute, griff einer der beiden Täter unvermittelt in die Geldbörse und entwendete daraus einen dreistelligen Bargeldbetrag. Daraufhin versuchte das Opfer den Täter an der Flucht auf dessen Fahrrad zu hindern, wurde hierbei aber von dem zweiten Täter mit einem Messer bedroht und so an der Verfolgung gehindert.

Der Nienburger beschreibt die Täter wie folgt: Der Haupttäter ist etwa 26 Jahre alt, 180  Zentimeter groß, schlank und vermutlich  Südosteuropäer. Zur Tatzeit trug er einen Vollbart und ein rotes Polo-Shirt. Der zweite Täter, der den Nienburger mit dem Messer bedrohte, ist zwischen 28 und 30 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß und vermutlich ebenfalls Südosteuropäer. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Strickjacke.

"Bei der sich dann doch noch anschließenden Verfolgung begegnete das Opfer einem älteren Pärchen mit Hund, welches die Tat möglicherweise beobachtet haben könnte", berichtet Nienburgs Polizeipressesprecher Thomas Münch. Die Polizei Nienburg hofft daher auf Hinweise von dem Pärchen oder aus der Bevölkerung und nimmt diese unter Tel. 05021/97780 entgegen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Feuerwehrleute aus dem Landkreis unterstützen Hochwasser-Helfer

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Sie kam als Au-pair, sie blieb als Ehefrau

Löschen mit den Waldbrandexperten

Löschen mit den Waldbrandexperten

Kommentare