Höhenbegrenzung missachtet

Lkw bleibt in Eisenbahnunterführung stecken

+
Lkw steckt fest

Nienburg - Einem 24-jährigen Lkw-Fahrer ist am Montag in Nienburg ein Missgeschick der besonderen Art passiert. Weil er das Verkehrszeichen zur Höhenbegrenzung missachtete, blieb der junge Mann mit seinem Gefährt in der Eisenbahnunterführung "Verdener Straße" stecken.

Wie die Polizei mitteilte, war der 24-Jährige gegen 14.40 Uhr in die Unterführung gefahren und dort stecken geblieben, wodurch der Aufbau des Lkw erheblich beschädigt wurde. Zur Bergung musste das Fahrzeug durch Kräfte der Feuerwehr zerlegt werden. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen und der anschließenden Reinigung der Fahrbahn musste die Straße für den Fahrzeugverkehr bis 21.45 Uhr gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Frau entdeckt gestohlenen Aufsitzmäher

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Aufsitzmäher der Kirchengemeinde Rehburg-Loccum gestohlen

Kommentare