Verlegung Ende Mai / IG Synagoge lädt alle Geldgeber ein teilzunehmen

15 neue Stolpersteine in Hoya

+
Neben den Stein für Walter Blumenthal legt der Bildhauer Gunter Demnig bald auch einen für dessen Frau Ruth († 2012). ·

Hoya - Von Michael Wendt. In Hoya werden weitere Stolpersteine verlegt, die an früheres jüdisches Leben in der Stadt erinnern sollen. Seit gut einem Jahr sammelt die Interessengemeinschaft (IG)  Synagoge dafür Spenden.

Nachdem sich viele Bürger finanziell beteiligt haben, wird der Initiator der Aktion Stolpersteine, der Kölner Bildhauer Gunter Demnig, am 28. Mai 15 Exemplare verlegen.

Die kleinen bronzenen Steine im Pflaster erinnern weltweit an jüdische Bewohner, die während der Nazizeit ermordet wurden oder fliehen mussten. 2007 und 2010 setzte Demnig insgesamt 18 Steine in Hoya. Mit der Verlegung weiterer Exemplare will die IG Synagoge quasi Familien zusammenführen. Deshalb werden die meisten Steine an Häusern gesetzt, vor denen sich bereits andere befinden.

Zur Verlegung am 28. Mai sind alle Interessierten und ausdrücklich die Spender eingeladen. „Wir sagen ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die Steine bezahlt haben“, sagt Johannes Fink von der IG Synagoge. Ein Exemplar kostet um die 120 Euro.

Den ersten neuen Stein setzt Gunter Demnig am 28. Mai nach derzeitiger Planung um 14.30 Uhr vor dem Haus Lange Straße 87.

Die Lage der bisher verlegten Steine hat Fink in einem Video auf seiner Internetseite dokumentiert: http://www.reise-onkel.de/spurensuche-2.html. Er ist Lehrer an der Marion-Blumenthal-Hauptschule Hoya und pflegt seit einiger Zeit regelmäßig mit seinen Schülern die Stolpersteine, denn ihre Oberfläche läuft schnell an.

Ab Juni werden sie auch den für Ruth Blumenthal putzen. Die Mutter der Schulnamensgeberin wurde 1945 von den Russen aus einem der sogenannten Todeszüge gen Osten befreit und wanderte später in die USA aus, wo sie Ende vergangenen Jahres im Alter von 104 Jahren starb. An ihren Mann Walter erinnert bereits ein Stein. Er starb wenige Wochen nach der Befreiung an Thypus.

http://www.stolpersteine.com

Das könnte Sie auch interessieren

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Draußen stürmisch, drinnen heimelig

Draußen stürmisch, drinnen heimelig

Nienburg: Unbekannter entwendet EC-Karte und hebt damit Geld ab

Nienburg: Unbekannter entwendet EC-Karte und hebt damit Geld ab

Erkältungswelle erreicht die Region

Erkältungswelle erreicht die Region

Kreisel-Skulptur kann bald eingeweiht werden

Kreisel-Skulptur kann bald eingeweiht werden

Kommentare