Gewerbeverein Wietzen blickt in die Zukunft / Vorstand komplett bestätigt

Für nächste Schau fehlt nur noch aussagestarker Name

+
Gewerbevereins-Chef Cord Prange mit Christian Alvermann (l.) und Wietzens Bürgermeister Hans-Jürgen Bein (r.). ·

Wietzen - Da große Ereignisse bekanntlich ihre Schatten vorauswerfen, haben die Mitglieder des Gewerbevereins Wietzen während ihrer Versammlung in Blenhorst über die am 27./28. April 2013 geplante Gewerbeschau diskutiert. Für diese Ausstellung fehlt aber noch ein aussagestarker Name.

Die Mitglieder sollten deshalb dem Verein entsprechende Vorschläge unterbreiten, betonte Astrid Ludwig, die mit Jutta Strüh, Cord Prange, Dieter L. Lehmann, Jens Brüning und Werner Böckmann zum Organisationsteam der Regionalschau 2013 gehört.

Die Neuauflage der Erlebnisschau soll außerdem von einem neuen Konzept profitieren. Geplant ist unter anderem, dass es anstatt eines großen Zeltes mehrere gleich große Zelte geben soll, um die Freiflächen in der Mitte als Aktionsfläche nutzen zu können, erklärte Jutta Strüh.

Da sich bei der Ausstellung im Jahr 2009 nicht alle Mitglieder an der Gewerbeschau beteiligt hätten, wollen die Organisatoren schon in Kürze die Mitgliedsbetriebe ansprechen, um sie für eine Teilnahme zu interessieren. Dieter L. Lehmann vertrat zu dieser Thematik die Auffassung, dass es für alle Mitgliedsbetriebe eine Selbstverständlichkeit sein sollte, die eigene Leistungsfähigkeit einmal einem großen Publikum vorzustellen.

Bürgermeister Hans-Jürgen Bein, der selbst als Handwerksmeister dem Gewerbeverein Wietzen als Mitglied angehört, würdigte in seinen Ausführungen die Aktivitäten des Gewerbevereins und gehörte mit dem Wirtschaftsförderer Christian Alvermann zu den ersten Gratulanten des im Amt bestätigten Vorsitzenden Cord Prange.

Prange erwähnte in seinem Rückblick besonders den Weihnachtsmarkt, der erneut ein voller Erfolg gewesen sei. Außerdem hatte der Gewerbeverein mit der Weihnachtsbeleuchtung dafür gesorgt, dass Wietzen im festlichen Glanz erstrahlt. Der Vorsitzende erwähnte auch, dass es besonders für das Handwerk schwierig sei, geeignete Auszubildende zu bekommen. In diesem Zusammenhang berichtete der „Chef“ von einer Aktion in der Liebenauer Schule, wo Betriebsleiter und Inhaber von Handwerksbetrieben Schülern verschiedene Gewerke vorgestellt hatten. „Wir müssen uns intensiv um unsere künftigen Auszubildenden kümmern“, so Prange.

Neben Prange gab es auch jeweils Wiederwahl für den 2. Vorsitzenden Werner Böckmann, für Schriftführer Axel Hartmann und für Schatzmeisterin Katja Nordhausen. · bia / hen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Koalition einigt sich auf CO2-Preis und Pendler-Entlastung

Koalition einigt sich auf CO2-Preis und Pendler-Entlastung

Ein Jahr im Packeis: Eisbrecher "Polarstern" gestartet

Ein Jahr im Packeis: Eisbrecher "Polarstern" gestartet

Weltweiter Massenprotest für eine bessere Klimapolitik

Weltweiter Massenprotest für eine bessere Klimapolitik

Familienfest im Kurpark

Familienfest im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Altstadtfest Nienburg: Bußgeld für weggestellte Glasflaschen 

Altstadtfest Nienburg: Bußgeld für weggestellte Glasflaschen 

Mehr als 500 Schüler demonstrieren für die Umwelt

Mehr als 500 Schüler demonstrieren für die Umwelt

Rat des Fleckens Bücken verabschiedet Bebauungsplan „Rittergut Ovelgönne“

Rat des Fleckens Bücken verabschiedet Bebauungsplan „Rittergut Ovelgönne“

Zu Besuch im Studio: „Meilentaucher“ nehmen ihr erstes Album auf

Zu Besuch im Studio: „Meilentaucher“ nehmen ihr erstes Album auf

Kommentare