Polizeieinsatz

Zwei Tote in NRW: Polizei nimmt mutmaßlichen Schützen in Niedersachsen fest

Polizisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) sind in Diepenau im Einsatz.
+
Polizisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) sind in Diepenau im Einsatz.

Nachdem ein Mann in Espelkamp (Nordrhein-Westfalen) zwei Menschen erschossen haben soll, nimmt die Polizei den mutmaßlichen Täter in seinem Haus in Diepenau fest.

Espelkamp/Bielefeld/Uchte – Die Polizei hat den mutmaßlichen Todesschützen von Espelkamp (Nordrhein-Westfalen) im Kreis Nienburg gefasst. Die Festnahme erfolgte in Diepenau in der Samtgemeinde Uchte, teilte die Polizei mit. Der Mann ist dringend verdächtig, heute im nordrhein-westfälischen Espelkamp zwei Menschen erschossen zu haben*. Nach Angaben der Ermittler ist der Verdächtige 52 Jahre alt und stammt aus Diepenau.

Samtgemeinde in Niedersachsen:Uchte
Fläche:284,16 Quadratkilometer
Einwohner:13.963 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:05775
Samtgemeindebürgermeister:Reinhard Schmale (parteilos)

In Diepenau zog die Polizei laut einem Bericht der „Neuen Westfälischen“ zahlreiche Kräfte zusammen. Wie ein dpa-Reporter vor Ort berichtete, waren auch Spezialkräfte der Polizei im Einsatz.

Nach tödlichen Schüssen in Espelkamp: Schwer verletzte Frau stirbt trotz Wiederbelebungsmaßnahmen

Bei den Opfern des Angriffs in Espelkamp handelt es sich um einen 48-jährigen Mann und eine Frau, zu der zunächst keine weiteren Details genannt wurden. Laut Mitteilung war die Polizei um 11:16 Uhr über Schüsse informiert worden. Man fand den getöteten 48-Jährigen und die schwer verletzte Frau, die trotz Wiederbelebungsmaßnahmen vor Ort starb.

Die Polizei dementierte einen Medienbericht über einen angeblichen Suizid des mutmaßlichen Täters. Die Hintergründe der Tat seien Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Diese wurden von einer Mordkommission mit Namen „Bischof“ bei der Polizei Bielefeld übernommen. * kreiszeitung.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neue Basis in Lemke

Neue Basis in Lemke

Neue Basis in Lemke
Kein Fall für den Suppentopf

Kein Fall für den Suppentopf

Kein Fall für den Suppentopf

Dreijährige Bewährungsstrafe für einen 57-Jährigen

Dreijährige Bewährungsstrafe für einen 57-Jährigen
Ein Boot als Kunstobjekt

Ein Boot als Kunstobjekt

Ein Boot als Kunstobjekt

Kommentare