Gute Noten und Motivation zeichnen BBS-Schüler aus

Münchehagen: Stiftungspreis für Maler-Auszubildenden

Marcel Marburger hat den Stiftungspreis unter dem Fuß. Anja Rohde, Rita und Frank Richter freuen sich mit ihm darüber. 
+
Marcel Marburger hat den Stiftungspreis unter dem Fuß. Anja Rohde, Rita und Frank Richter freuen sich mit ihm darüber. 

Münchehagen - Von Beate Ney-Janßen. Marcel Marburger erhält durch gute Noten in der Ausbildung einen Stiftungspreis.

Motivation zahlt sich aus. Für Marcel Marburger mit zufriedenen Chefs und einem prall gefüllten Werkzeugkoffer. Letzteren hat der Maler-Auszubildende von der Sto-Stiftung bekommen. Als Bester seines Jahrgangs in der BBS Stadthagen. Das hätte er sich vor einigen Jahren noch nicht träumen lassen.

„Du solltest schon ein wenig zu deinem Hintergrund erzählen“, sagt Frank Richter zu Marburger. Richter ist Malermeister mit eigenem Betrieb in Münchehagen, Marburger sein ausgezeichneter Auszubildender. Seinen Hintergrund fasst der Auszubildende in wenigen Worten zusammen: Manches habe er ausprobiert in seinen mittlerweile 30 Lebensjahren. Habe nichts zu Ende gebracht und sei in jungen Jahren auf die schiefe Bahn geraten. Das Ehepaar Richter sei aber bereit gewesen, ihm eine Chance zu geben. Erst mit einem Praktikum, dann mit der Ausbildung.

Marcel Marburger erhält Stiftungspreis

„Das passt mit Marcel“, sagt Richter. Hinter dem, was er so knapp formuliert, verbirgt sich ein nicht geringer Stolz auf den Azubi im Haus, mit dem das Arbeiten gelingend ist und mit dem er sich auch ansonsten gut versteht. Das verdeutlicht der nächste Satz Richters: „Womöglich wird Marcel den Betrieb mal übernehmen.“ Auf diese Chance bereitet sich Marburger vor. Noch in diesem Jahr wird er seine Ausbildung abschließen. Seine Klassenlehrerin Anja Rohde zweifelt nicht daran, dass er es schafft. Auch nicht an seinen guten Noten.

Das war ein Grund, weshalb sie ihn für den Stiftungspreis vorgeschlagen hat. Jährlich wird der ausgelobt unter den Azubis zum Maler und Lackierer in Deutschland. Die 100 Besten unter den Bewerbern bekommen ihn überreicht. Rohde schätzt aber noch mehr als die guten Leistungen an Marburger: „Er ist total motiviert, lässt darin auch im dritten Ausbildungsjahr nicht nach und motiviert sogar noch die anderen.“ Dazu passt, dass Marburger sich bereits entschieden hat, noch im Herbst mit der Meisterschule zu beginnen. Vorher wartet aber noch Arbeit auf ihn. Am Tag der Preisübergabe sind es Wände und Decken, die gestrichen werden müssen. Motiviert von Lob und Werkzeugkoffer macht der Auszubildende sich auf den Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Die unglaubliche Reise des Nienburger Fußballers Jens Todt

Die unglaubliche Reise des Nienburger Fußballers Jens Todt

Die unglaubliche Reise des Nienburger Fußballers Jens Todt
Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz weiterhin unter 100

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz weiterhin unter 100

Corona im Landkreis Nienburg: Inzidenz weiterhin unter 100
Das Mausoleum auf dem Friedhof in Eystrup

Das Mausoleum auf dem Friedhof in Eystrup

Das Mausoleum auf dem Friedhof in Eystrup
Die große Vogelzählung in Nienburg

Die große Vogelzählung in Nienburg

Die große Vogelzählung in Nienburg

Kommentare