Polizei nennt Details zu morgiger Aktion

Die 20 Mess-Bereiche beim Blitzmarathon

+
Es soll nicht nur beim "Blitzen" bleiben. Auch weitergehende Kontrollen sollen folgen.

LANDKREIS NIENBURG. Keine „Schonung“ im Landkreis Nienburg: Beim europaweiten Blitzmarathon am morgigen Donnerstag ist auch die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg beteiligt.

Zum dritten Mal beteiligt sich die Polizeiinspektion mit 20 Messstellen in den beiden Landkreisen Nienburg und Schaumburg an dem bundesweiten Blitzmarathon am Donnerstag, 16. April, an dem erstmalig auch 21 europäische Staaten teilnehmen.

"Ab 6 Uhr werden mobile und stationäre Kontrollen durchgeführt", sagt Polizeipressesprecherin Gabriela Mielke. "Wegen der zentralen Gedenkfeier in Köln für die Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen geht die Aktion nicht wie zuletzt über 24 Stunden, sondern endet am Donnerstag um Mitternacht", ergänzt sie.

Durch das Ankündigen und Benennen der Messstellen will die Polizei die Akzeptanz ihres Handelns steigern und für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen. Der Blitzmarathon ist Bestandteil der Verkehrssicherheitsinitiative (VSI) 2020, mit der die Zahl der durch Verkehrsunfälle Getöteten und Schwerverletzten bis zum Jahr 2020 um ein Drittel reduziert und das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig gesenkt werden soll.

Die Polizei in den beiden Landkreisen Nienburg und Schaumburg wurde im vergangenen Jahr zu 6259 Verkehrsunfällen gerufen. Bei diesen Unfällen wurden 1138 Personen leicht und 216 Personen schwer verletzt. "20 Menschen kamen ums Leben", so Gabriela Mielke. Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit waren dabei nach wie vor die häufigste Unfallursache.

Anhand der statistisch ausgewerteten Unfallzahlen werden die Kontrollstellen ausgerichtet. "Da wo ein Unfallschwerpunkt ist, wird geblitzt", erklärt die Sprecherin. Mit der Ankündigung im Vorfeld will man dem Vorwurf einer einnahmeorientierten Geschwindigkeitsüberwachung entgegenwirken. "Wir wollen für Gesprächsstoff sorgen - der Verkehrsteilnehmer soll sich mit der Sicherheit auf unseren Straßen auseinandersetzen", ergänzt die Pressesprecherin.

Zu schnelle Fahrzeuge sollen möglichst angehalten und kontrolliert werden. "Es wird aber auch ein Blick auf den Fahrer und das Fahrzeug geworfen", weiß die Sprecherin, "wie beispielsweise auf bestehende technische Mängel oder Alkohol- und Drogenbeeinflussung".

An folgenden Stellen sind laut Gabriela Mielke im Landkreis Nienburg Messungen vorgesehen: 

- B 6, Wietzen, Hauptstraße

- B 83, Westendorf

- B 215, Drakenburg

- B 215, Eystrup

- L 350, Steyerberg

- L 351, Bücken

- L 351, Oyle

- L 351, Schinna, Wellie

- Balge, Balger Straße n Bückeburg Ulmenallee, Höhe Grundschule

- Loccum, Wiedensähler Straße

- Nienburg, Grund- und Hauptschule „Drakenburger Straße“

- Nienburg, Grundschule „Am Bach“

- Nienburg, Kindertagesstätte „Dobben“

Und im Kreis Schaumburg:

- L 371, Gemarkung Nordsehl, Hauptstraße, Kanalbrücke

- L 443, Auetal, Rehrener Straße

- L 445, Gemarkung Sachsenhagen Dühlfeld

- L 446, Stadthagen, Enzer Straße

- Bad Nenndorf, Ortsumgehung Rodenberg, Höhe „Im Seefeld“

- Bückeburg, Petzer Straße, Höhe Grundschule

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

München: Mann mit Messer verletzt acht Menschen

München: Mann mit Messer verletzt acht Menschen

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Pantomime-Workshop in Twistringen

Pantomime-Workshop in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

67-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Neue Lungenfachklinik für Nienburger Krankenhaus

Neue Lungenfachklinik für Nienburger Krankenhaus

Containerschiff rammt Schleuse in Landesbergen

Containerschiff rammt Schleuse in Landesbergen

Kommentare