Menschen kommen bei dem Feuer nicht zu Schaden

Gelenkbus brennt in Haßbergen komplett aus

+
Der Gelenkbus brannte am Montag in Haßbergen vollständig komplett aus.

Haßbergen - von Anette Steuer. Ein brennender Gelenkbus forderte am Montagnachmittag den Einsatz der Feuerwehren aus Haßbergen, Heemsen, Drakenburg und Eystrup. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

„Der Bus war zum Zeitpunkt des Unglücks mit der Fahrerin und einem Fahrgast besetzt“, teilt Feuerwerhrpressesprecher Stefan Schneckner mit. „Ersten Erkenntnissen zufolge hörte die Busfahrerin einen Knall woraufhin sie das Fahrzeug stoppte und der Sache auf den Grund gehen wollte. Dann nahm sie Rauch wahr. Erste eigene Löschversuche mit einem Feuerlöscher brachten jedoch nicht den gewünschten Erfolg. Der von der Fahrerin abgesetzte Notruf, sorgte dafür das die Feuerwehr-Leitstelle Stadthagen umgehend, gegen 12 Uhr, Alarm für die Feuerwehren auslöste.“

Haßbergens Ortsbrandmeister Gerhard Rogge berichtet: „Beim Eintreffen unserer Kräfte stand der hintere Teil des Busses bereits im Vollbrand. Es befanden sich keine Menschen mehr im Bus.“ Das Feuer breitete sich nicht nur im Bus aus, sondern hatte darüber hinaus auch einen Teil des Waldes neben der Straße erfasst.

Unter der Einsatzleitung Rogges gingen die Kräfte sofort geballt gegen den Brand vor. Unter schwerem Atemschutz und mit mehreren Rohren, unter anderem auch mit Schaummitteln, bekämpften teilweise mehrere Trupps zugleich das Feuer.

Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurden mehrere Schlauchleitungen verlegt und eingesetzte Tanklöschfahrzeuge waren streckenweise im Pendelverkehr, mit Wasser, zur Einsatzstelle unterwegs.

Der Bus, aus Richtung Anderten kommend, sollte erst später Schüler aufnehmen. Dies übernahm dann ein Ersatzbus, der von dem zuständigen Busunternehmen umgehend eingesetzt wurde. Auch die Bergung des ausgebrannte Fahrzeugs übernahm das Unternehmen. Zur Schadenshöhe konnten, ebenso wie zur Brandursache, vor Ort noch keine genauen Angaben gemacht werden.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Familie Willen begrüßt 1000 Besucher bei Hoffest

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Pkw ohne Versicherungsschutz gefahren

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Arbeitskreis „Bürger gestalten Hoya“ strotzt vor Ideen

Kommentare