Mitmach-Zirkus „El Dorado“ zu Gast an der „Grundschule am Weserbogen“

„Manege frei“ heißt es heute für 100 Kinder

Die Akrobatikgruppe freut sich schon darauf, ihre verschiedenen Kunststücke heute im Zirkuszelt vorzuführen. ·

Hoya - WECHOLD · Hochkonzentrierte Schüler trainieren fleißig im Zirkuszelt auf dem Gelände der „Grundschule am Weserbogen“ in Wechold. Die siebenjährige Sophie übt gerade gemeinsam mit dem neunjährigen Jannick auf dem Trapez, während nebenan in der Turnhalle der zehnjährige John mit einem Lasso verschiedene Kunststücke einstudiert. Auch die anderen Grundschüler sind bei ihren Projekten im Einsatz.

An der Grundschule in Wechold dreht sich diese Woche alles um den Mitmach-Zirkus „El Dorado“ aus Lilienthal. „Die Menschenpyramide sieht total cool aus“, schwärmt Jasper. Der Zehnjährige hat sich für die Akrobatikgruppe entschieden und ist jetzt schon ganz aufgeregt. Grund für die Aufregung: Heute um 15 Uhr steht der große Auftritt im Zirkuszelt auf dem Programm.

Bis dahin bleiben Lineal, Bleistift und Radiergummi erstmal in der Federmappe. Schließlich müssen die 100 „Artisten“ noch einige Kunststücke einstudieren. „Natürlich haben die Kinder trotzdem auch noch normalen Unterricht. Aber dabei versuchen wir, den Themenschwerpunkt ‚Zirkus‘ einzubinden“, erklärt Schulleiterin Gisela Grosse Frie. Zusammen mit ihren Kollegen und den Schülern hat sie bereits Einladungen verteilt und Plakate aufgehängt, um heute Nachmittag ein möglichst gut besuchtes Zirkuszelt am Sportplatz vorzufinden.

„Ich trainiere auch noch nach der Schule mit dem Lasso, damit bei der Aufführung alles gut klappt“, erzählt der fleißige John aufgeregt. Auch bei seinem Mitschüler Jasper sind schon erste Anzeichen von Nervosität zu erkennen. „Ich bin schon sehr auf morgen gespannt“, freut sich der Zehnjährige auf seinen Akrobatikauftritt. Insgesamt können sich die Besucher auf zwölf verschiedene Darbietungen freuen. Von einer Ziegenshow über lustige Clownnummern bis hin zu Jongleuren ist heute alles dabei.

Die Freude und den Spaß am Zirkus weiterzugeben, ist das, was sich Familie Thiel auf die Fahne geschrieben hat. Die zwölf Thiel-Geschwister sind bereits seit neun Jahren mit ihrem Mitmach-Zirkus in den Grundschulen in Niedersachsen unterwegs. „Mir macht es viel Spaß mit den Kindern. Außerdem freut es mich, dass ich den Schülern verschiedene Sachen beibringen kann“, erklärt Jesse Thiel vom Zirkusteam „El Dorado“, der zusammen mit seinen Geschwistern jede Woche an einer anderen Grundschule das Zelt aufschlägt. Als Abschluss der Zirkus-Projektwoche steht heute die Aufführung an. „Manege frei“ heißt es an der Grundschule um 15 Uhr. Bereits um 10 Uhr ist eine Generalprobe geplant, zu der die Kindergärten eingeladen sind. So ist das Lampenfieber der Schüler später am Tag vielleicht nicht mehr ganz so stark. · ml

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Fotostrecke: Fan-Proteste und drei Gegentore zum Saison-Start

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

"laut & draußen"-Festival auf dem Rotenburger Pferdemarkt

Meistgelesene Artikel

Neue Liebeschance: Christina Grass geht zu „Bachelor in Paradise“ 2019

Neue Liebeschance: Christina Grass geht zu „Bachelor in Paradise“ 2019

Rückkehr der wilden Samtpfoten nach Nienburg

Rückkehr der wilden Samtpfoten nach Nienburg

„Damit der Himmel in Hoya lebendig bleibt“

„Damit der Himmel in Hoya lebendig bleibt“

„Kann er das doch gewesen sein?“

„Kann er das doch gewesen sein?“

Kommentare