Österreichische Autorin Monika Helfer in der Heimvolkshochschule dabei

Loccum: Literatur-Seminar soll die Lese-Lust wecken

+
Lese-Lust will Nicole Vergin mit ihrem Literatur-Seminar in Loccum wecken, ausbauen und vertiefen. ·

Nienburg - LOCCUM · Lese-Lust soll geweckt, vertieft und ausgebaut werden, wenn von Freitag, 24. Februar, bis Sonntag, 26. Februar, erneut ein Literatur-Seminar in der Evangelischen Heimvolkshochschule Loccum (HVHS) angeboten wird. Das Buch „Oskar und Lilli“ der österreichischen Autorin Monika Helfer steht in diesem Jahr im Zentrum des Seminars.

Der siebenjährige Oskar und die neunjährige Lilli haben schon einiges gemeinsam durchgestanden, als sie getrennt werden. Weil ihr Vater verschwunden ist und die Mutter nichts auf die Reihe bekommt, reißen sie aus, werden von der Polizei aufgegriffen und kommen in getrennte Pflegefamilien.

Was sie dort erleben und wie sie versuchen, sich ihr Leben einzurichten, das lässt Monika Helfer die beiden Kinder in dem Buch erzählen. Mit kurzen, prägnanten Sätzen, beeindruckend durch das Lakonische, mit dem die Kinder ihre jeweilige Situation betrachten und dadurch umso eindringlicher.

Im Kontext zur Biografie der Autorin will Seminar-Leiterin Nicole Vergin das Buch gemeinsam mit den Teilnehmern betrachten, will anregen zum Interpretieren und dafür auch weitere Bücher der Autorin hinzuziehen. Spannend werde es insbesondere dann, wenn aus der Gruppe heraus viele unterschiedliche Sichtweisen zusammenkämen, sagt Vergin. Familiengeschichten – wie die von Oskar und Lilli – ließen stets Raum für verschiedenste Betrachtungen, in die durchaus auch der persönliche Hintergrund der Teilnehmer einfließen könne.

Das mache das Lese-Lust-Seminar zu einem Wochenende, bei dem nicht nur über Literatur gesprochen werde, sondern auch jeder der Lese-Liebhaber seine eigene Geschichte – für sich oder für die Gruppe – reflektieren oder von einem neuen Standpunkt betrachten könne.

Das I-Tüpfelchen des Wochenendes mit „Oskar und Lilli“ soll die Lesung der Autorin sein. Für Sonnabend, 25. Februar, 20 Uhr, hat sich Monika Helfer in der Heimvolkshochschule angemeldet. Zu der Lesung werden alle Teilnehmer kommen, weitere Zuhörer sind aber gerne gesehen und erwünscht. An die Lesung soll sich eine Diskussionsrunde anschließen – und wer der Autorin Bücher vorlegt, kann mit einem Autogramm rechnen.

Weitere Informationen zu dem Lese-Lust-Seminar erteilt die Heimvolkshochschule unter Telefon 0 57 66 / 9 60 90. · ade

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wehrbeauftragter: Bundeswehr-Modernisierung kommt kaum voran

Wehrbeauftragter: Bundeswehr-Modernisierung kommt kaum voran

Tanzturniere in Nienburg

Tanzturniere in Nienburg

SEK-Einsätze in NRW: Sechs Festnahmen in der Rockerszene

SEK-Einsätze in NRW: Sechs Festnahmen in der Rockerszene

Trump-Verteidiger nehmen Joe Biden und Sohn ins Visier

Trump-Verteidiger nehmen Joe Biden und Sohn ins Visier

Meistgelesene Artikel

Notfall in Balge: Müll spontan entladen 

Notfall in Balge: Müll spontan entladen 

Leese: "Bankräuber" gesucht

Leese: "Bankräuber" gesucht

Nienburg erinnert an Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren

Nienburg erinnert an Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren

Auf Spurensuche nach dem Mörder

Auf Spurensuche nach dem Mörder

Kommentare