Kaufmännische und gewerbliche Auszubildende der Industrie- und Handelskammer erhalten ihre Prüfungszeugnisse in Nienburg

„Leistung lohnt sich auch heute noch“

+
Das Bild zeigt Detlev Kohlmeier, Jonas Stachowski, Pascal Stelter, Florian Windler, Jan Volkmann, Leonard Bebing (vorne v.l.) und in der zweiten Reihe Alexander Eggers, Peter Vogel und Sabine Schröder.

Nienburg - Bei einer Feierstunde im Nienburger Wesersaal erhielten am Montagabend kaufmännische und gewerbliche Auszubildende, die ihre Winterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich bestanden hatten, ihre Prüfungszeugnisse von der Industrie- und Handelskammer Hannover (IHK).

Leonard Bebing und die Leiter der jeweiligen Prüfungsausschüsse freuten sich gemeinsam mit den ehemaligen Auszubildenden über die guten Leistungen der jungen Frauen sowie Männer und überbrachten die Glückwünsche zur bestandenen Prüfung.

Mit jeweils einer Sonderprämie des Landkreises Nienburg und der Werner-Ehrich-Stiftung wurden die besten Prüfungsteilnehmer ausgezeichnet. 500 Euro von der Werner-Ehrich-Stiftung und eine lobende Anerkennung des Landkreises erhielt Pascal Stelter (Ardagh Glass). Florian Windler (ExxonMobil Production Steyerberg) freute sich über eine Prämie in Höhe von 350 Euro und Jonas Stachowski (Bremskerl-Reibbelagwerke Estorf) konnte von Peter Vogel vom Stiftungsvorstand einen Scheck in Höhe von 200 Euro entgegennehmen. Zusätzlich erhielt auch Jan Volkmann ein Präsent von Landrat Detlev Kohlmeier.

Alexander Eggers begrüßte als Mitglied des Wirtschaftsausschusses der IHK die etwa 400 Gäste der Freisprechungsfeier. Er hatte in seinem Statement gegenüber den Prüfungsabsolventen viel Lob und Anerkennung parat und betonte: „Heute beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt.“ In seinen Ausführungen nannte Eggers Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit als wichtigste Eigenschaften im Berufsleben. Denn unzuverlässige Menschen hätten im täglichen Arbeitsleben keine Chancen, sich zu behaupten.

Landrat Detlev Kohlmeier hob in seinem Grußwort hervor, dass die Absolventen mit der bestandenen Prüfung eine gute Grundlage für den weiteren Berufsweg geschaffen hätten. Für die Zukunft sei es wichtig, die angebotenen Chancen beim Schopfe zu packen sowie das Können und Wissen unter Beweis zu stellen. Durch die derzeitige Wirtschaftslage würden sich für die jungen Fachkräfte auch im Landkreis Nienburg gute berufliche Perspektiven bieten, sagte der Landrat und freute sich über die guten Leistungen der Prüflinge.

Sabine Schröder, die Leiterin der Berufsbildenden Schulen Nienburg, erklärte in ihrem Grußwort, dass die Absolventen alle angebotenen Möglichkeiten der Weiterbildung nutzen sollten, denn in den beruflichen Anfangsjahren würden die Weichen für den beruflichen Erfolg gestellt, sagte die Schulleiterin und wies darauf hin: „Leistung lohnt sich auch heute noch.“

Leonard Bebing, Leiter Nienburger IHK-Geschäftsstelle, berichtete in seinen Ausführungen darüber, dass 105 Auszubildende in 14 unterschiedlichen Berufen geprüft wurden. Nur zwei Jugendliche hätten die Prüfung nicht bestanden. Somit betrage die Erfolgsquote 98,1 Prozent. Nach einer von der IHK Hannover-Hildesheim vorgenommenen Studie sei die Stimmung in den niedersächsischen Unternehmen im vierten Quartal 2012 deutlich besser geworden, und so könnten die jungen Fachkräfte mit Zuversicht in die Zukunft blicken, sagte Leonard Bebing. Er fügte hinzu, dass gut ausgebildete Nachwuchskräfte gebraucht würden – jetzt und in Zukunft. Der IHK-Geschäftsstellenleiter machte deutlich, dass die Prüflinge durch ihr in der Ausbildung erworbenes Fachwissen die Betriebe und Firmen im Landkreis Nienburg stärken sollten. Abschließend bedankte sich Bebing bei den Ausbildungsbetrieben für ihre Bereitschaft junge Menschen auszubilden und bei den Lehrkräften der Berufsbildenden Schulen, die für die Vermittlung des theoretischen Wissens gesorgt hätten. Verfahrensmechaniker Pascal Stelter richtete als bester Prüfling die Dankesworte der Absolventen an die Ausbildungsbetriebe und Lehrer. · msa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Stadtrat Hoya bringt Ärztehauspläne auf den Weg

Stadtrat Hoya bringt Ärztehauspläne auf den Weg

Nienburg: Opfer berichtet über Vergewaltigung

Nienburg: Opfer berichtet über Vergewaltigung

Erichshagen: Geplante Nordumgehung erhitzt Gemüter

Erichshagen: Geplante Nordumgehung erhitzt Gemüter

Zu Besuch im Studio: „Meilentaucher“ nehmen ihr erstes Album auf

Zu Besuch im Studio: „Meilentaucher“ nehmen ihr erstes Album auf

Kommentare