Brand in Liebenau: Neue Erkenntnisse

Legten Einbrecher das Feuer im Haus?

+
Das Feuer in Liebenau entstand vermutlich durch Brandstiftung.

Liebenau. Nachdem – wie berichtet – in der Nacht zum vergangenen Freitag gegen 0.45 Uhr ein Haus an der Straße „Am Bahnhof“ in Liebenau in Flammen aufgegangen war, haben die Ermittler laut Polizei-Pressesprecherin Gabriela Mielke neue Erkenntnisse gewonnen.

Im Erdgeschoss des Hauses sind die Räume einer ehemaligen Gaststätte und im Obergeschoss die Wohnung, deren Besitzer im Urlaub waren. „Die ersten Ermittlungen lassen uns von einem Einbruch mit anschließender vorsätzlicher Brandstiftung ausgehen“, sagt Mielke.

In der fraglichen Nacht waren Nachbarn durch einen lauten Knall wachgeworden und sahen beim Blick aus dem Fenster Feuerschein. Das zeitnahe Entdecken des Brandes und der schnelle Einsatz der rund 80 Feuerwehrkräfte verhinderte Schlimmeres. „Personen kamen nicht zu Schaden“, so Mielke, die den Schaden am Haus auf etwa 50 000 Euro bezifferte. Bislang unbekannte Täter, so ergaben es die Ermittlungen, waren nach Einschlagen eines Fensters in das Haus eingestiegen. In der Wohnung im Obergeschoss durchsuchten die Täter Schränke und Behältnisse. Im ehemaligen Gastraum legten sie den Brand und verließen das Gebäude augenscheinlich durch die Haustür.

Die Zeugin, die den Brand entdeckt hatte, habe „eine Art Autotürknallen und das Motorengeräusch eines schnell wegfahrenden Fahrzeuges in Richtung Bahnhofstraße wahrgenommen“, so Mielke weiter. Zu dieser Wahrnehmung erhoffen sich die Brandermittler weitere Zeugen und fragen: „Wem ist ein Fahrzeug in der Brandnacht im Bereich Am Bahnhof / Bahnhofstraße aufgefallen?“ Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizei Nienburg unter Tel. 05021 / 97780 entgegen.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Zugfahren wird für Pendler aus Eystrup günstiger

Nienburg: Verfolgungsjagd mit 100 Stundenkilometern

Nienburg: Verfolgungsjagd mit 100 Stundenkilometern

Lkw-Fahrer zu lange auf Straße

Lkw-Fahrer zu lange auf Straße

Wahlplakat brannte in Nienburg

Wahlplakat brannte in Nienburg

Kommentare