Ausfahrt bei sommerlichen Temperaturen

Kutschertreffen beim Kutscherclub "Flotte Zügel" in Bötenberg

+
Bei strahlendem Sonnenschein nutzten die Kutschfahrer die Gelegenheit zur Ausfahrt gerne.

Bötenberg - Mit Pferd und Wagen entspannt durch die Natur - Das Kutschentreffen, das seit 34 Jahren vom Kutscherclub „Flotte Zügel“ des Reit- und Fahrvereins Bötenberg organisiert wird, fand einmal mehr großen Anklang und war von sommerlichen Temperaturen geprägt.

Das Kutschentreffen, das seit 34 Jahren vom Kutscherclub „Flotte Zügel“ des Reit- und Fahrvereins Bötenberg organisiert wird, fand einmal mehr großen Anklang und war von sommerlichen Temperaturen geprägt.

Margret Dunker-Danier, die zusammen mit ihrem Vater Fredi Dunker, für das Treffen verantwortlich zeichnet, betonte: „So ein gutes Wetter hatten wir seit Jahren nicht.“ Zahlreiche Kutschenfahrer nutzten das gute Wetter, um von der Reithalle in Bötenberg auf zwei unterschiedlichen Routen von jeweils zehn Kilometern Länge zu starten. Eine Tour führte über Blenhorst und Wietzen und die zweite über Marklohe und Wohlenhausen. Während der Touren galt es, verschiedene Geschicklichkeitsspiele zu meistern und Punkte zu sammeln.

Die Mittagspause und die Zeit im Anschluss an die Rundfahrten nutzten die Teilnehmer zum Fachsimpeln. Für die Kutschenfahrer bot die Ausfahrt eine willkommene Gelegenheit, um sich nach der langen Winterpause zu treffen und mit ihren Gespannen die Natur zu erkunden.

Fredi Dunker freute sich darüber, dass viele Stammfahrer jedes Jahr teilnähmen, wie der 86-jährige Friedhelm Aufderheide aus Sulingen, der als Beifahrer auf der Kutsche seiner Tochter mitfuhr. Seit 34 Jahren nimmt er an dem Bötenberger Kutschentreffen teil. Eine Augenweide präsentierte Frank Habenicht aus Bassum. Er hatte vor seine Kutsche vier altdeutsche Shetland Ponys gespannt. „Meine Ponys bilden eine Einheit und gehorchen mir natürlich auf’s Wort“, sagte Habenicht. „Ich komme gerne jedes Jahr wieder, weil das Treffen von guter Harmonie und Atmosphäre geprägt ist.“ Nachdem die Kutschenfahrer ihre Pferde versorgt hatten, klang das Treffen mit einer Kaffeetafel aus.

Als nächstes Highlight plant der Reit- und Fahrverein Bötenberg das Traditionsturnier in Möhlenhalenbeck am 1. Mai. Die Hauptattraktion bildet das Mannschaftsspringen um den Pokal der Maikönigin 2019.

msa

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

Meistgelesene Artikel

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Audi stößt frontal mit Laster zusammen: Zwei Personen verletzt

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Wilfried Imgarten sagt Tschüss

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

Uwe Roggatz geht: VGH Hoya unter neuer Führung

„Großer Schritt hin zu gesunden Gewässern“

„Großer Schritt hin zu gesunden Gewässern“

Kommentare