Krankenkasse legt erschreckende Zahlen für den Landkreis Nienburg vor

Massiver Anstieg der Raucher-Toten

+
Tödlicher Qualm: Die Zahl der Menschen, die an den Folgen ihres Tabakkonsums im Landkreis starben, nahm in den vergangenen Jahren massiv zu.

Landkreis Nienburg. Erschreckende Fakten veröffentlicht die IKK Classic für diesen Landkreis. „Immer mehr Menschen im Landkreis Nienburg sterben an den Folgen ihres Tabakkonsums“, berichtet die Krankenkasse. Sie beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Landesamtes.

Demnach ist die Zahl der Patienten, die an Kehlkopf-, Luftröhren-, Bronchien- oder Lungenkrebs sterben, innerhalb von nur zehn Jahren um 45 Prozent gestiegen. Im Jahr 2013 starben im Landkreis 80 Männer und Frauen, 2003 waren es 55. Niedersachsenweit wurde im Zehnjahresvergleich ein Anstieg um 15 Prozent verzeichnet. „An typischen Raucherkrebsarten sterben heutzutage auch immer mehr Frauen“, betont der IKK-Classic-Pressereferent Thomas Wiechert. Auch in Nienburg falle der Anstieg bei den verstorbenen Frauen mit 118 Prozent besonders hoch aus. „Starben 2003 noch elf Frauen an den Folgen des Rauchens, waren es 2013 schon 24. Die Zahl der männlichen Krebstoten stieg im gleichen Zeitraum um 27 Prozent“, erklärt Wiechert. Absolut sei die Zahl der Männer, die an Raucherkrebs sterben aber immer noch höher. „Der Trend wird sich fortsetzen, solange es nicht gelingt, Raucher dazu zu motivieren, mit dem Rauchen aufzuhören. Aber das ist oft leichter gesagt als getan“, sagt Wiechert. Nikotinersatzpräparate wie Pflaster, Nasensprays oder Kaugummis erhöhen oftmals die Erfolgsaussichten. „Ohne die richtige Strategie und professionelles Know-how wird aber kaum jemand dauerhaft zum Nichtraucher. Hilfe erhalten Raucher in qualifizierten Kursen zur Raucherentwöhnung, die von den Krankenkassen angeboten und bezuschusst werden.“

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Von Null auf Zirkusakrobat an einem Vormittag

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Magelsen hat die drittälteste Wehr in der Samtgemeinde

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Wecholder Schule feiert 50-jähriges Bestehen

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Förderverein der Hasseler Grundschule feiert buntes Fest

Kommentare