Ab Montag Vollsperrung für vier Wochen

Nienburger Straße: Jetzt wird es ernst

+
Seit zwei Tagen kündigen Hinweisschilder die Vollsperrung bereits an.

Nienburg - von Leif Rullhusen. Ab Montag ist die Nienburger Straße voll gesperrt – für vier lange Wochen.

Wer die Strecke zwischen der B 6-Abfahrt Nienburg West/Seegraben und dem Famila-Kreisel regelmäßig nutzt, weiß allerdings, dass die nun anstehenden Arbeiten und die damit verbundene Vollsperrung unausweichlich sind. Die Fahrbahn ist am Ende. Schlagloch reiht sich an Schlagloch. Bereits vor über zwei Jahren reduzierte die Stadt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit für diesen Bereich aufgrund der Schäden von 70 auf 50 Stundenkilometer.

Die übermorgen beginnende Sanierung soll voraussichtlich bis Freitag, 3. August, dauern. „Der rechte Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Marklohe/Lemke wird im Tiefeinbau saniert. Die verbleibende abgängige Fahrbahndecke wird im Anschluss auf ganzer Breite abgefräst und danach neu eingebaut“, berichtet Jens Kortebein, Leiter des Sachgebiets Straßenbau bei der Stadt Nienburg. Eine entsprechende Umleitungsstrecke hat die Stadt selbstverständlich ausgeschildert. Sie wird die Geduld der Autofahrer trotz Ferienzeit strapazieren, da sie unter anderem über die chronisch volle Arbeitsamtskreuzung führt.

Es kann sich übrigens durchaus lohnen, auf das Fahrrad umzusteigen. Der Rad- und Fußweg entlang der Nienburger Straße ist während der Arbeiten nämlich durchgehend frei. Im Rahmen der baulichen Anpassungen der vorhandenen Wirtschaftwege zur Straße hin, könne es allerdings zeitlich geringe Nutzungseinschränkungen des Geh- und Radweges geben, erklärt Kortebein. Der landwirtschaftliche Verkehr im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung der angrenzenden landwirtschaftlichen Flächen könne nach entsprechender Abstimmung mit der beauftragen Straßenbaufirma die Felder und Wiesen anfahren.

Betroffen von der Baumaßnahme ist selbstverständlich auch der öffentliche Nahverkehr. So können die VLN-Busse der Linien 20 und 21 in der Zeit der Sperrung die Haltestelle Nienburg, Wesertor nicht bedienen, da sie ebenfalls die Umleitungen nutzen müssen. Weitere Informationen hat die VLN unter Tel. 05021/66011.

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuen Eyeliner-Varianten

Die neuen Eyeliner-Varianten

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Bauernhofquiz in Oerdinghausen

Landesmeisterschaft im Dressur- und Springreiten in Verden 

Landesmeisterschaft im Dressur- und Springreiten in Verden 

Meistgelesene Artikel

Fünfter Biermarathon in Eystrup: Nicht nur Männersache

Fünfter Biermarathon in Eystrup: Nicht nur Männersache

Unfall an B6: Frau landet in Wegweiser 

Unfall an B6: Frau landet in Wegweiser 

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Loccum: 40 Jahre Welt-Laden im Torbogen des Klosters

Loccum: 40 Jahre Welt-Laden im Torbogen des Klosters

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.