Abschluss des Zirkusprojekts der Grundschule am Sudthal in Hassel

Kleine Profis in der Manege

Hochkonzentriert führten die Kinder ihre Nummern – hier Voltigierübungen – vor.

Hoya - HASSEL (ike) · Glitzernde Kostüme, strahlende Kindergesichter und viel Applaus. Mit einer Galavorstellung für Eltern, Geschwister und Freunde sowie einem Auftritt für die Kindergartenkinder aus dem Ort feierte die Grundschule am Sudthal in Hassel den Abschluss ihres Zirkusprojekts.

Zum dritten Mal arbeitete das Kollegium um Schulleiterin Ursula Menzel mit der Zirkusfamilie Maatz zusammen und ermöglichte den Schülern so einen Auftritt in einer echten Manege. Damit alle Schüler dabei sein können, beträgt der Abstand jeweils vier Jahre. „Es ist eine faszinierende Sache und für die Kinder eine unheimlich tolle Erfahrung“, schwärmt Ursula Menzel. Gerade Kinder, die in der Schule manchmal Schwierigkeiten mit anderen und den Lehrern hätten oder sehr schüchtern seien, wüchsen in der Manege über sich hinaus. Selbstbewusst und strahlend würden sie auf dem Seil tanzen, Zaubertricks vorführen oder als Clowns Quatsch machen.

Das liege vermutlich auch am guten Auge der Zirkusleute, die die Talente der Schüler schnell und sicher abschätzen und ihnen so die richtige Aufgabe zuteilen könnten.

Im Vorfeld hatten die Sprösslinge im Sportunterricht ein wenig Akrobatik geübt, die genauen Nummern hatten sie dann mit Manuel, Gina und Marcel Maatz einstudiert. Die Plakate und Eintrittskarten hatten die Erst- und Zweitklässler gestaltet und im Ort aufgehängt, Dritt- und Viertklässler hatten beim Aufbau der Manege und der Stühle geholfen. „So merken die Kinder, dass es nicht nur um Glitzer und Applaus geht, sondern dass noch viel mehr zum Zirkusleben dazugehört“, sagt Ursula Menzel.

Und nach all den Vorbereitungen bekamen die Sprösslinge dann auch den Applaus, den sie verdient hatten. Während einige Mädchen auf einem Pony Voltigierübungen zeigten, durchlöcherte eine weitere Gruppe einen hölzernen Würfel mit Degen, aber nicht ihren Freund, der darin saß. Außerdem im Programm des Zirkus Morelli: verschiedene Clown-Nummern, Bodenturner, Seiltänzer, eine Ziegendressur, ein Gewichtheber und Trampolinartisten. Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde waren am Mittwochabend genauso begeistert wie die Kindergarten-Kinder am Donnerstagmorgen. Eine Großmutter habe ihr gestern morgen verraten, die Stimmung bei der Gala-Vorstellung sei so toll gewesen, das habe sie noch einmal erleben wollen, erzählte Ursula Menzel schmunzelnd.

Finanziert hat das Zirkusprojekt zum Großteil der Schul-Förderverein. Jedes Kind bezahlte dazu einen kleinen Betrag.

Für Ursula Menzel ist es übrigens der letzte Zirkus gewesen. Die langjährige Schulleiterin geht im Sommer in den Ruhestand.

Das könnte Sie auch interessieren

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Fünfter Biermarathon in Eystrup: Nicht nur Männersache

Fünfter Biermarathon in Eystrup: Nicht nur Männersache

Unfall an B6: Frau landet in Wegweiser 

Unfall an B6: Frau landet in Wegweiser 

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Heiner Bremer steht auf alte Fahrzeuge: Der Traum vom Oldtimer

Loccum: 40 Jahre Welt-Laden im Torbogen des Klosters

Loccum: 40 Jahre Welt-Laden im Torbogen des Klosters

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.