Die Bremerin wollte immer nur singen – morgen tritt sie im Bürgerpark auf

Jennifer Marlow lässt Hoya an ihrem Traum teilhaben

Jennifer Marlow hatte schon als Kind den Traum, eine professionelle Sängerin zu werden. Morgen tritt die 25-Jährige in Hoya auf.

Hoya - Morgen lockt das „Hoya Open Air“ ab 20 Uhr in den Bürgerpark. Zwei der drei Live-Acts haben wir bereits vorgestellt: „Impius Mundi“ und „Jailrock“. Außerdem tritt die Bremer Rocksängerin Jennifer Marlow auf. Der Eintritt zum Open Air ist frei.

Die 25-Jährige ist schon als kleines Kind mit ihrer Mutter auf Konzerte gegangen – das färbt ab. Sie hat sich von den Musikern anstecken lassen und schon in den jungen Jahren eines kleinen Mädchens ihr Lebensziel erkannt: für die Musik leben und eine professionelle Sängerin werden.

Ihren ersten Auftritt hatte sie – wie so viele andere auch – bei einem Krippenspiel in der Grundschule. Die Bühnenluft, die sie dort schnupperte, gefiel ihr. Während die anderen Kinder Bildchen von Stars aus Zeitschriften ausschnitten, sammelte Jennifer Schnipsel mit Liedtexten. Die hat sie auswendig gelernt und gesungen.

Ihr Interesse verlosch auch im Jugendalter nicht. Ihr Wahlpflichtkurs war Musik, und die Schülerband hieß sie mit offenen Armen als Sängerin willkommen.

Nach Abschluss ihrer Ausbildung 2007 gönnte sie sich eine 13-monatige Auszeit in Amerika. Dort spielte sie mit Straßenmusikern und in kleinen Clubs und erlebte ein Gefühl von grenzenloser Freiheit, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zurück in Deutschland lernte sie auf einer Party den Produzenten Mark Seidler kennen und nahm mit ihm und Michael Jaspers in den Stuhrer „Shampala Music Studios“ ihre ersten Lieder auf. „Mit ausdrucksstarker Stimme und frechen, jungen Texten über das Leben, die Jugend und die Liebe begeistert sie ihr Publikum“, steht in der Pressemitteilung.

Ende 2010 nahm Jennifer Marlow in den Jangland Studios in Hannover Songs für ihr erstes Album auf. Sie sind geprägt von poppigen, aber dennoch derben Gitarrenriffs, gepaart mit Synthie-Klängen, aufreibenden Bläsersätzen und ehrlichen, Texten.

Mehr über Jennifer Marlow und etliche Songs finden sich im Internet bei „Youtube“ sowie auf ihrer „Myspace“-Seite. Vor drei Jahren hat die „chili“-Redaktion der Kreiszeitung ausführlich über die Träume der Sängerin berichtet. Der Artikel ist im Internet nachzulesen (siehe gekürzten Link unten). · cp

http://www.myspace.com/jennifermarlowmusic

      http://goo.gl/oGrRl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

Kommentare