Theatergruppe Eitzendorf feiert gelungene Premiere von „Total dördreiht“

Auf jede kurze Beruhigung folgt prompt die Türklingel

+
Erst sind es nur der Nachbar und der Gerichtsvollzieher, dann kommen immer mehr Leute zu Besuch. ·

Eitzendorf - Von Jana Wohlers. Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Väter-Nachbarn und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Saison hin.

Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus „Zur Post“ die Premiere des plattdeutschen Theaterstücks „Total dördreiht“ auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als „total durchgedreht“ beschreiben.

Der Dreiteilers stammt aus der Feder des Theater- und Kriminalautors Walter G. Pfaus aus Baden-Württemberg und wurde von Jan Harrjes aus Bremen ins Plattdeutsche übersetzt.

Die Geschichte beginnt eigentlich ganz normal: Protagonistin Sonja Högen (Maria Wascher) bekommt Besuch von ihrem hilfsbereiten aber neugierigen Nachbarn Werner Primel (Torsten Henkel), der um die kurze Leihgabe eines Bilds bittet. Doch bevor dieser erste Gast den Handlungsort, ein kleines Wohnzimmer mit allerlei Gemälden an der Wand, wieder verlässt, klingelt es erneut an der Haustür. Weil Sonjas Mann nach Brasilien abgehauen ist und sie mit einem Haufen Schulden hat sitzen lassen, steht Gerichtsvollzieher Elias Wust (Jan-Dirk Hopmann) vor der Tür und verlangt Geld.

Obwohl Sonja nichts mit den Schulden zu tun hat, geraten sofort die wertvoll aussehenden Bilder an ihren Wohnzimmerwänden ins Visier des Gerichtsvollziehers. Das Problem ist nur, sie gehören Sonjas Mutter Anita Mauser (Svenja Hasley). Weil die aber nicht anwesend ist, gibt die verzweifelte Protagonistin kurzerhand ihren Nachbarn Werner als ihren Vater aus – und damit nimmt das Chaos in Sonjas Wohnzimmer richtig Fahrt auf. Denn nicht nur Werner, der ob seinen Rollen als Vater und/oder Nachbar ordentlich ins Stocken gerät, reitet sich immer tiefer in die verzwickte Situation hin ein. Es kommen auch noch Sonjas Mutter Anita und ihre verrückten Tante Hilde Hummel (Stefanie Rippe), die ständig Unsinn im Kopf hat.

Die Protagonistin versucht, zwischen der stetig schellenden Türklingel und immer neuen Verwirrungen nicht „total dörzudreihn“. Doch wenn sich die Situation gerade zu entspannen scheint und eine Lösung im Raum steht, kündigt die Türklingel einen neuen chaotischen Gast an.

Viel Zeit zum überlegten Handeln bleibt nicht: Die Schauspieler springen von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen und bieten mit der einzigartig lustigen Darstellung ihrer Charaktere eine gute Unterhaltung.

Eitzendorfer Theatergruppe startet in Saison

Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers
Mit aufgeregten Tanten, Nachbar-Vätern und Gesetzesvertretern legte die Theatergruppe aus Eitzendorf am Sonnabend einen gelungenen Start in die neue Theatersaison hin. Kein Stuhl blieb frei und kein Lachmuskel untrainiert, als die Schauspieler vor ausverkauftem Saal im Gasthaus "Zur Post" die Premiere des plattdeutschen Theaterstückes "Total dördreiht" auf die Bühne brachten. Der Name des Stücks war Programm – die Situation der Bühnenshow lässt sich nur als "total durchgedreht" beschreiben. © Mediengruppe Kreiszeitung / Jana Wohlers

Und als wäre die Truppe im Hause Högen nicht schon bunt genug, halten auch noch der Polizist Max Polterer (Sven Koldehofe) und Verehrer Martin Geissensetter (Martin Rippe) Einzug. Schließlich fragt sich die Nachbarin Sigrid Primel (Katrin Haßfeld), wo ihr Mann Werner so lange bleibt, und steht sogleich ebenfalls in Sonjas Wohnzimmer.

Die Theatergruppe Eitzendorf präsentierte „Total dördreiht“ in einer gewohnt professionellen Art mit großer Textsicherheit und Sinn für das Hintersinnige. Mit viel Liebe zum Details spielte sie die grundverschiedenen Rollen und erhielt zurecht lang anhaltenden Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Mindestens fünf Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

„ABBA – The Tribute Concert“ in der Mensa

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Kühlschrank und Kühltruhe reinigen

Meistgelesene Artikel

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

Nienburg: Zwei Linienbusse brennen aus 

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

2,2 Millionen Euro für Anbau am Hoyaer Feuerwehrhaus

Kommentare