Jahreshauptversammlung des Schützenverbands Weser

Jahresbeiträge steigen

Für besondere Verdienste zeichnete Vorsitzender Hans-Jürgen Meyer (r.) Ulrich Gödje vom Schützenverein Doenhausen, (l.) und Heinrich „Hein“ Brüns vom Schützenverein Hämelhausen-Hohenholz aus.

Hoya - EYSTRUP (im) · Der Schützenverband Weser, der die Schützenvereine der Samtgemeinde Eystrup vereint, hatte kürzlich zur Jahreshauptversammlung ins Hotel Parrmann „gerufen“. 69 Mitglieder aus fünf Vereinen folgten der Einladung.

Vorausschauend blickte der Vorsitzende Hans-Jürgen Meyer auf die Fusion der Samtgemeinden Eystrup und Grafschaft Hoya. Werde sich der Verband vielleicht letztendlich auch vergrößern? Zurzeit solle dies nur ein Gedankengang sein, dem sich die Mitgliedsvereine zu aktueller Stunde nach der Fusion noch einmal stellen sollten, sagte Meyer.

Beim Tagesordnungspunkt „Sonderumlage“ beschlossen die Vereine nach internen Absprachen keine Sonderumlage zu erheben, aber dafür den Jahresbeitrag der Vereine an den Verband zu erhöhen und damit eine kontinuierliche finanzielle Sicherung zu erreichen.

Neben den üblichen Regularien hatte Meyer gleich zu Beginn die angenehme Aufgabe, zwei Schützen für ihren Einsatz auszuzeichnen. Die Verdienstnadel erhielt Ulrich Gödje vom Schützenverein Doenhausen für seine Beständigkeit und Zuverlässigkeit bei den Aktivitäten des Weserverbandes. Einen Sonder-Wandteller für herausragende Leistungen erhielt der ehemalige Vorsitzende des Verbandes, Heinrich „Hein“ Brüns vom Schützenverein Hämelhausen-Hohenholz, der den Verband zwölf Jahre lang geleitet hatte.

Eine kurze Rückschau auf das vergangene Jahr gab Hans-Jürgen Meyer den Mitgliedsvereinen, wobei besonders das Verbandsfest herausstach. Allerdings konnte die Teilnehmer-Marke von 200 Personen auch in diesem Jahr nicht übersprungen werden.

Für die Organisation der zweitägigen Feier erhielt der ausrichtende Schützenverein Hassel ein Lob aus der Vorstandsetage.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Omas gegen Rechts: „Wir sind kein Kaffeekränzchen“

Omas gegen Rechts: „Wir sind kein Kaffeekränzchen“

Omas gegen Rechts: „Wir sind kein Kaffeekränzchen“
150. Jubiläum des Wecholder Kirchenschiffs: Ein Überblick

150. Jubiläum des Wecholder Kirchenschiffs: Ein Überblick

150. Jubiläum des Wecholder Kirchenschiffs: Ein Überblick
Jetzt ist Schluss

Jetzt ist Schluss

Jetzt ist Schluss
Testzentrum Hoya: Corona-Abstriche wieder kostenlos - ASB begrüßt Entscheidung

Testzentrum Hoya: Corona-Abstriche wieder kostenlos - ASB begrüßt Entscheidung

Testzentrum Hoya: Corona-Abstriche wieder kostenlos - ASB begrüßt Entscheidung

Kommentare