Heimathaus in Wechold hat Trauzimmer / Mareen Witthöft neue Standesbeamtin

Heiraten in allen Himmelsrichtungen

+
Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer (links) überbrachte die Widmungsverfügung. Im Heimathaus Wechold kann nun offiziell geheiratet werden. Irene Gartz, Reiner Fellermann, die Standesbeamtinnen Bianca Meier, Mareen Witthöft und Stefanie Schomburg sowie Petra Pickardt und Johann Hustedt (von links) nahmen Platz im festlich geschmückten Raum. ·

Hoya - WECHOLD · Heiraten in romantischer, rustikaler Atmosphäre: Dank des Heimatvereins Wechold und nach längerer Anlaufzeit können Verliebte jetzt im Heimathaus „Ja“ sagen. Es bietet neben dem Rathaus Hoya, dem Kulturzentrum Martinskirche in Hoya, der Mühle Magarethe in Eystrup sowie der Buschens Mühle in Warpe eine weitere Möglichkeit in der Samtgemeinde, den Bund der Ehe zu schließen.

Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer überbrachte kürzlich die offizielle Widmungsverfügung – damit steht das Trauzimmer allen Verliebten für den schönsten Tag des Lebens offen. „Wir sind schon ganz gespannt, wann sich das erste Brautpaar anmeldet“, sagt Standesbeamtin Stefanie Schomburg. „Wir haben neben Rathaus und Mühle endlich auch ein Heimathaus als Trauort, der sich durch sein besonderes Fachwerk-Ambiente auszeichnet. Jetzt haben wir in allen Himmelsrichtungen einen Platz zum Heiraten.“

Einige Monate hat es gedauert, bis alle Formalitäten geklärt waren. Neben der Hauptstandesbeamtin Stefanie Schomburg und ihrer Kollegin Bianca Meier traut neuerdings auch Mareen Witthöft Verliebte in der Samtgemeinde. Mareen Witthöft arbeitet seit Jahren im Rathaus und ist für den Bereich „Soziales und Gewerbeauflagen“ verantwortlich. Sie hat sich in Hessen zur Standesbeamtin ausbilden lassen und übernimmt die Vertretung von Stefanie Schomburg.

Die Idee, im Heimathaus ein Trauzimmer einzurichten, hatten die Mitglieder des Heimatvereins. Sie werden den Raum zu jeder Trauung herrichten. Stuhlhussen, Blumen, Kerzen und weiße Tischdecken gehören zu der Dekoration.

„Die Paare wenden sich an uns und sprechen mit uns die Trauung durch“, sagt Stefanie Schomburg. „Wir sprechen dann mit dem Heimatverein, ob eine Hochzeit an diesem Termin möglich ist.“ Es bestehe sogar die Möglichkeit, sich morgens standesamtlich im Heimathaus trauen zu lassen, um sich im direkten Anschluss in der Wecholder Kirche das Ja-Wort zu geben.

Die Standesbeamtinnen Stefanie Schomburg, Bianca Meier und Mareen Witthöft sind im Rathaus Hoya, Telefon 04251/81535, zu erreichen. · at/ac

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Generalstreik legt Katalonien lahm

Generalstreik legt Katalonien lahm

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Meistgelesene Artikel

Volles Programm in Nienburg: Autoschau und offener Sonntag

Volles Programm in Nienburg: Autoschau und offener Sonntag

Nienburg: Streit zwischen Großfamilien erneut eskaliert

Nienburg: Streit zwischen Großfamilien erneut eskaliert

Nienburg: Adventszauber erstmals täglich geöffnet

Nienburg: Adventszauber erstmals täglich geöffnet

Nein zu Kita-Schließzeiten im Sommer

Nein zu Kita-Schließzeiten im Sommer

Kommentare