Hauseigentümer bei Einbruch in Hassel verletzt

Erfolglose Großfahndung nach Einbrechern

+
Trotz einer Großfahndung schlüpften die Täter durch die Maschen der Polizei.

Hassel. Nienburgs Polizei löste nach einem Einbruch, bei dem der Hauseigentümer durch die Täter verletzt wurde, eine Großfahndung aus.

Am Dienstagabend kehrte eine Familie mit zwei Kindern nach einem Besuch gegen 19.15 Uhr zu ihrem Haus in Hassel zurück. Im Haus trafen die vier auf zwei Einbrecher. Die Täter flüchteten sofort, verletzten jedoch den Hauseigentümer durch den Einsatz von Pfefferspray im Gesicht. Die beiden Flüchtenden konnten noch kurz durch den Bewohner und Nachbarn verfolgt werden, verschwanden dann aber in der Dunkelheit. 

Die Einsatzleitstelle der Polizei alarmierte neben den Nienburger weitere Funkstreifenwagenbesatzungen aus der näheren Umgebung und forderte den Polizeihubschrauber an. Trotz intensiver Suchmaßnahmen sowie der zeitweisen Umstellung eines ehemaligen Kiesabbaugeländes, bei der neben dem Polizeihubschrauber auch ein Polizeisuchhund aus Delmenhorst sowie sechs Funkstreifenwagen eingesetzt wurden, konnten die beiden Einbrecher durch die Maschen schlüpfen. Der Hausbewohner wurde durch eine Krankenwagenbesatzung aufgrund seiner der Augenreizung ambulant versorgt.

ber

Quelle: BlickPunkt Nienburg

Das könnte Sie auch interessieren

Schlussspurt beim Weltklimagipfel in Polen

Schlussspurt beim Weltklimagipfel in Polen

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Meistgelesene Artikel

Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Bachelor 2019: Christina Grass aus Nienburg sucht Mr. Right

Magelser „Winterlichter“ unterscheiden sich vom Trubel städtischer Weihnachtsmärkte

Magelser „Winterlichter“ unterscheiden sich vom Trubel städtischer Weihnachtsmärkte

Alkoholfahrt nach Sex-Aufforderung

Alkoholfahrt nach Sex-Aufforderung

NABU: Der Umwelt zuliebe auf Streusalz verzichten

NABU: Der Umwelt zuliebe auf Streusalz verzichten

Kommentare