Städtepartnerschaft feiert „Silberhochzeit“ im Rahmen des Erntefests

Hassel und Kirchehrenbach: Schuld war die Liebe

+
Mit dieser Collage der beiden Wappen illustrierte die Kirchehrenbacher Verwaltung ihr Mitteilungsblatt am 26. Juni 1987.

Hassel - Von André Steuer - Schuld war die  Liebe zwischen dem Hasseler einstigen Bürgermeister Dieter Wacker und seiner Frau Gerti, die nahe Kirch ehrenbach geboren  wurde. Ohne sie wäre es wohl 1987 nie zu einer Partnerschaft der beiden Gemeinden gekommen.

Morgen feiern die Orte nun  gemeinsam mit vielen  Freunden und Gästen ihre  „Silberhochzeit“ im Rahmen des Hasseler Erntesfests. Gerti Wacker, geborene Stokkert, hat ihre familiären Wurzeln im Oberfränkischen, wo Kirchehrenbach liegt. 1944 heiratete sie den Hasseler Dieter Wac ker, der 1992 verstarb.

Bereits 1973 gab es die ersten Kontakte zwischen Kirchehrenbach und Hassel. Bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde Ende Juni 1987 in Kirchehrenbach sagte der damalige dortige Bürgermeister Franz Pleyer: „Die Vereine haben diese Partnerschaft vor Jahren eingeführt, und seitdem ist das Band der Beziehung nicht mehr abgerissen.“ Diese Aussage kann auch 25 Jahre später noch getroffen werden.

Vor der Beurkundung wurde „gepoltert“: Die beiden Bürgermeister mussten „bewaffnet“ mit Besen und Schaufel zertrümmertes Porzellan aufkehren.

Mit einem Festakt feierten die Orte ihre „Hochzeit“. Unter lang anhaltendem Beifall unterzeichneten nach einstimmigen Ratsbeschlüssen Pleyer und Wacker die Partnerschaftsurkunde, ehe sich die Ratsmitglieder in das Goldene Buch Kirchehrenbachs eintrugen. Mit Kirchenparade und Festgottesdienst gaben die Pastoren Richard Schmitt und Hans Georg Sichler der „Ehe“ den Segen Gottes.

Ihr silbernes Jubiläum feiern die Partner nun in Hassel beim Erntefest.

Morgen treffen zahlreiche Kirchehrenbacher gegen 18 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus (DGH) ein. Nach einem gemeinschaftlichen Imbiss folgt der erste gesellige Teil.

Am Sonnabend kommt die zweite Reisewelle aus Kirchehrenbach in Hassel an. In einer gemeinsamen Ratssitzung im DGH dreht sich ab 10.30 Uhr alles um die Partnerschaft. Die Verantwortlichen tragen sich im Rahmen der Sitzung auch in die „Goldenen Bücher“ ein. Zudem ehrt der Städte- und Gemeindebund Günter Kesebom für 20 Jahre im Amt des Hasseler Bürgermeisters.

Ein Mittagessen für die Räte und Gäste schließt sich an die Sitzung an. Gegen 14.30 Uhr teilen sich die Kirchehrenbacher auf die Festwagen zum Ernteumzug auf, der um 15 Uhr beginnt. Ab 18 Uhr feiern dann die Hasseler Dorfgemeinschaft und die Kirchehrenbacher mit Gästen das Erntefest auf dem Hof Blohme an der Hauptstraße.

Am Sonntag, 2. September, geht es um 9.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück im Dorfgemeinschaftshaus weiter, bevor die Gäste gegen 13 Uhr die Heimreise antreten. · as

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Biathlon: Die Bilder vom Weltcup in Hochfilzen

Weihnachtsmarkt in Asendorf

Weihnachtsmarkt in Asendorf

„All I want for Christmas is not a Trainer-Diskussion“ - die Netzreaktionen zu #FCBSVW

„All I want for Christmas is not a Trainer-Diskussion“ - die Netzreaktionen zu #FCBSVW

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Wieder kein HSV-Sieg - Nürnberg verspielt Sieg

Meistgelesene Artikel

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Skoda fährt in Reitergruppe - eine 13-Jährige stürzt vom Pferd

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Kinder empfangen den Nikolaus am Weserufer

Pfefferspray statt Deo: Scherz sorgt für Großeinsatz an Leintorschule 

Pfefferspray statt Deo: Scherz sorgt für Großeinsatz an Leintorschule 

Kommentare