Weserfrühling überzeugt mit buntem Programm / Egon Dreyer schnitzt mit Kettensäge Holzfiguren

Trommeln gegen den Regen

+
Egon Dreyer schnitzte mit einer Kettensäge.

Hoya - Von Jana Wohlers. Bunt, bunter, Hoya – so schien gestern das Motto auf den Straßen der Grafenstadt zu lauten. Der von der Fördergemeinschaft organisierte Weserfrühling lockte wie in den Vorjahren zahlreiche Besucher in die Innenstadt. Auf der Flaniermeile gab es eine Autoschau und eine Fahrrad-Versteigerung, viele Möglichkeiten zum Shoppen und Schlemmen sowie Musikdarbietungen.

Schon am Morgen startete der Zehn-Stunden-Veranstaltungsmarathon mit dem Flohmarkt. Trotz der immer wiederkehrenden Schauer tummelten sich die Schnäppchenjäger zwischen den Ständen und feilschten um die Objekte ihrer Begierde. Gegen Mittag wurde nicht nur der Regen weniger, der Frühling machte seinem Namen zeitweise sogar alle Ehre. „Mit ein bisschen Sonne im Gesicht macht das Shoppen gleich viel mehr Spaß“, freuten sich die Besucher.

Die Geschäfte öffneten ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag und boten zahlreiche Attraktionen.

Einige Schaulustige blieben am Stand von Egon Dreyer stehen. Fasziniert verfolgten sie, wie der Hobbykünstler mit einer Kettensäge aus Holzstämmen Figuren schnitzte. Mit einer Kettensäge schnitzen – geht denn das? „Klingt paradox, funktioniert mit einer großen Portion Fingerspitzengefühl aber sehr gut“, erzählte Dreyer über sein außergewöhnliches Hobby und setzte gleich zum Beweis an. Etwa zwei Tage dauert es, bis eine Holzfigur fertig geschnitzt ist.

Auf dem Centralplatz bot sich den Besuchern des Weserfrühlings den ganzen Tag über ein buntes Programm. Das Highlight: Die Gruppe „Trommelfeuer“ heizte ihren Zuschauern auch während der Regenschauer ordentlich ein. Die aus dem Raum Hannover stammende Band trommelte auf allem, auf dem man trommeln kann. Pünktlich zu der imposanten Show drängten sich die Gäste dicht an dicht und feierten „Trommelfeuer“ mit tosendem Applaus.

Egal, ob jung oder alt, der Weserfrühling hielt für jeden Geschmack das passende Angebot bereit. Wer mochte, der konnte sich bei kleinen Zirkusübungen ausprobieren oder sich am Glücksrad versuchen.

Die Versteigerung der Fund-Fahrräder hielt wieder jede Menge Spannung für die Zuschauer bereit. Wer lieber Auto als Fahrrad fährt, der liebäugelte auf der großen Autoschau schon einmal mit seinem zukünftigen Wagen.

Für alle, die durch die vielen Eindrücke hungrig und durstig waren, hielt der Weserfrühling auf der Flaniermeile ein vielfältiges Angebot bereit.

Weserfrühling in Hoya

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

70-Jähriger in Nienburg vermisst

70-Jähriger in Nienburg vermisst

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Weil andere ihre Haare dringender brauchen als sie

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Keine Leiche auf dem Grund der Weser

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

Grundschule Hoya als sportfreundlich ausgezeichnet

Kommentare