Weserfrühling in der Hoyaer Innenstadt

Musik, Aktionen, Flohmarkt

+
„Trommelfeuer“ tritt in Hoya auf.

Hoya - Es wird Frühling in Hoya: Beim Pressegespräch am Mittwoch auf der Terrasse des Filmhofs strahlte die Sonne den Mitgliedern der Fördergemeinschaft ins Gesicht. Passend dazu ging es beim Gespräch um den Weserfrühling am Sonntag, 26. April. Genau wie im Vorjahr konzentriert sich das Programm auf einen Tag. Zwischen 8 und 18 Uhr sei etwas los in der Stadt, versprechen die Mitglieder der Arbeitsgruppe Weserfrühling, die außerdem einen besonderen Showact gebucht haben.

Ein Publikumshit ist seit vielen Jahren der Riesenflohmarkt. Am 26. April beginnt er um 8 Uhr. Ihre Tische können die Händler ab 6 Uhr zwischen dem Gebäude von Weber und Wohlers und dem Guder-Parkplatz aufstellen. Anmelden müssen sich die Teilnehmer nicht. Der Flohmarkt bleibt bis 18 Uhr geöffnet. „Natürlich dünnen sich die Reihen über den Tag ein bisschen aus“, sagt Mit-Organisatorin Beate Möller-Dumschat, aber es blieben immer noch genug Anbieter auf ihren Plätzen, um für die Bummelnden ein spannendes Programm zu bieten.

Um 11 Uhr starten die Autoschau und der Frühschoppen auf dem Centralplatz. Autos sieben verschiedener Marken sind zwischen Guder-Parkplatz und Centralplatz zu sehen. Außerdem hat die Firma Tiemann Landtechnik eine Ausstellung mit Treckern und Landmaschinen organisiert. Für die Musik zum Frühschoppen sorgt „Die kleine Dorfkapelle“, die schon vor zwei Jahren in Hoya spielte und bei der Arbeitsgruppe einen guten Eindruck hinterlassen hat.

Gegen 13 Uhr, nach dem Abschluss des Frühschoppens, tritt mit der Gruppe „Trommelfeuer“ ein besonderer Showact auf. Zum Hinhören und Hinschauen seien die Auftritte der Gruppe aus dem Raum Hannover, erzählen Gert Guder und Kerstin Henneck aus der Arbeitsgruppe: „‚Trommelfeuer‘ macht Musik mit allem, auf dem man trommeln kann, und bietet dabei eine imposante Show.“ Schon seit einigen Jahren plane die Arbeitsgruppe, die Künstler nach Hoya zu holen. Dieses Jahr habe die Idee endlich gut in den Rahmen der Veranstaltung gepasst. Außerdem halfen viele Sponsoren mit, die Gage aufzubringen. Die hochkarätigen Gäste machen die Organisationsgruppe stolz, „Trommelfeuer“ sei vor Kurzem mit großem Erfolg im Nienburger Theater aufgetreten – „und bei uns in der Stadt ist ihr Auftritt umsonst zu sehen“.

Nachdem die Percussiongruppe mit ihrem Auftritt um 13 Uhr die Central-Bühne eröffnet hat, ist dort den ganzen Nachmittag über Programm. Der Musikzug der Grafenstadt Hoya tritt dort ebenso auf wie die Maverick Line-Dancer. Sven Bäuerle moderiert gegen 14 Uhr eine Versteigerung von Fahrrädern, und das Glücksrad mit vielen Preisen, gestiftet von den Hoyaer Einzelhändlern, ist dort auch zu finden.

Ab 13 Uhr öffnen die Geschäftsleute in der Innenstadt die Türen ihrer Läden und bieten verschiedene Aktionen.

Für die Kinderbetreuung und -bespaßung hat sich die Arbeitsgruppe besonders eingesetzt. Die Fördergemeinschaft hat ein Karussell besorgt, für den Auftritt eines Mitmach-Zirkus‘ am Zwergenbrunnen (14 bis 16 Uhr) gesorgt und stellt eine Hüpfburg in die Lange Straße. Im Grundschulgebäude bietet sich am Nachmittag außerdem die Gelegenheit, das Bilderbuch-Kino zu besuchen.

Wer bei dem ganzen Programm Hunger und Durst bekommt, der muss sich keine Sorgen machen: Gastronomen, Gruppen und Vereine bieten warme, kalte, süße und herzhafte Leckereien und Getränke an.

ike

Mehr zum Thema:

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Meistgelesene Artikel

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Dieses Reh hat dem Wolf offensichtlich gemundet

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Landwirt stirbt an schweren Verletzungen

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Grausamer Fund gibt Rätsel auf

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Drei Monate nach Unfall soll Bahnwrack abtransportiert werden

Kommentare